Erster Einsatz der Équipe Tricolore

WM 2018: So endete Frankreich gegen Australien

+
Antoine Griezmann will mit Frankreich auch bei seinem Auftaktspiel bei der WM 2018 in Russland gegen Australien jubeln.

Erster Auftritt eines WM-Favoriten: Bei der Fußball-WM 2018 in Russland treffen am Samstagmittag Frankreich und Australien aufeinander. So endete die Partie.

Update vom 14. Juli 2018: Schaffen die Kroaten die WM-Sensation? Machen die Franzosen den zweiten Weltmeister-Titel klar? Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Finale Frankreich gegen Kroatien bei der WM 2018 live im TV und im Live-Stream sehen können.

Belgien im zweiten Vorrundenspiel gegen Tunesien live im TV und im Live-Stream

Können die favorisierten Belgier gegen Tunesien in Gruppe G nachlegen? Oder macht es Tunesien nochmal spannend? Wir verraten Ihnen, wie Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream gucken können. 

Update vom 20. Juni: Im nächsten Spiel wird es wohl noch schwieriger für Frankreich. Am zweiten Spieltag können Sie live im TV und im Live-Stream Frankreich gegen Peru sehen und die Partie Dänemark gegen Australien. Wo das am besten geht, haben wir für Sie zusammengefasst.

Update vom 16. Juni: Ganz knapp hat Frankreich die aufopferungsvoll kämpfenden Australier niedergerungen. Mit 2:1 gewann die Equipe Tricolore gegen die Socceroos. Den Spielbericht finden Sie hier.

Kasan - Dritter Tag bei der WM 2018 in Russland und damit erster Spieltag in der Gruppe C (Alle Gruppen im Überblick). Zum Auftakt treffen am Samstag um 12 Uhr Frankreich und Australien aufeinander, um 18 Uhr folgt im russichen Saransk dann das Spiel Dänemark gegen Peru. Für die hoch gehandelten Franzosen ist das Aufeinandertreffen mit dem WM-Dauergast Australien ein erster Gradmesser. Für alle anderen Teams bietet sich am Samstag die Gelegenheit, die als Titelfavoriten eingeschätzte Mannschaft von Trainer Didier Deschamps genauer unter die Lupe zu nehmen. 

Außerdem treffen am Samstag aus der Gruppe D noch Argentinien auf Island und Kroatien auf Nigeria.

WM 2018 in Russland: Frankreich gegen Australien - Gelingt den „Socceroos“ die Überraschung?

Für die „Socceroos“ aus Down Under ist die WM 2018 in Russland bereits die fünfte - und die vierte nacheinander. Mehr als das Achtelfinale war bislang allerdings nie drin. Doch das sollte für das Team von Trainer Bert van Marwijk in der Gruppe mit Dänemark und Peru das Ziel sein. Zumindest Rang zwei hinter den favorisierten Franzosen scheint mit einer guten Leistung gegen Dänemark und einem Pflichterfolg gegen Peru durchaus drin zu sein. Gelingt gegen Frankreich sogar die Überraschung, dann steht bereits nach dem ersten Spiel das Tor zum Achtelfinale weit offen - und Frankreich bereits am zweiten Spieltag gegen Peru unter Druck.

Die WM-Teilnahme ist für Australien bereits ein Erfolg - entsprechend groß war der Jubel nach dem Playoff-Sieg gegen Honduras - hier mit Torschütze Mike Jedinak (l.) und seinen Teamkollegen. 

Dennoch ist der Kader der Équipe Tricolore deutlich besser besetzt als der von Australien. Alleine der Marktwertvergleich auf transfermarkt.de zeigt deutlich: Es ist ein Klassenunterschied zwischen dem Weltranglistensiebten aus Europa und dem 40. aus Ozeanien (Stand 17. Mai 2018). Der durchschnittliche Marktwert eines französischen Nationalspielers liegt bei über 44 Millionen Euro, der der Australier bei nicht einmal zwei Millionen Euro.

WM 2018 in Russland: Frankreich gegen Australien - Star-Offensive gegen Legionärs-Truppe

Alleine die Offensive der Franzosen dürfte fast jede andere Nation vor Neid erblassen lassen. Nationaltrainer Deschamps wird beim ersten WM-Auftritt 2018 die Qual der Wahl zwischen einer Vielzahl an Superstars haben, darunter sind klangvolle Namen wie Paul Pogba (Manchester United), Deutschland-Legionär Corentin Tolisso (FC Bayern München), Kylian Mbappé (Paris St. Germain), Ousmane Dembélé (FC Barcelona), Antoine Griezmann (Athletico Madrid) und Olivier Giroud (FC Chelsea London). Dabei fehlen auch wichtige Spieler im Kader der „Grand Nation“, wie etwa Bayern-Star Kingsley Coman. Dafür ist Stuttgarts Benjamin Pavard mit dabei. Übrigens: Die deutsche Mannschaft kann erst sehr spät im Turnier auf Frankreich treffen.

Ein gutes Team: Der französische Nationaltrainer Didier Deschamps (r.) und Adil Rami. 

Auf der Gegenseite kann der bundesligaerfahrene Coach Bert van Marwijk (Borussia Dortmund und Hamburger SV) auf ein Team bauen, das normalerweise in der ganzen Welt verstreut spielt - egal ob in Australien, im Mittleren Ost, auf dem Balkan, in Zentraleuropa oder in Großbritannien. Auch in seine Auswahl haben es zwei Deutschland-Legionäre geschafft: Robbie Kruse von Zweitligist VfL Bochum und Mathew Leckie (Hertha BSC Berlin). Sie sollen im Mittelfeld die Präsenz der Franzosen durchbrechen und selbst offensiv Nadelstiche setzen. Vielleicht schwächen sich die Franzosen mit internen Querelen wie Mitte Mai ja auch einfach selbst.

Frankreich gegen Australien: WM 2018 heute live im Free-TV beim ZDF

Das Spiel zwischen Frankreich und Australien ist nicht nur die Premiere für die Mannschaften bei der WM 2018 in Russland, sondern auch für das ZDF. Nachdem die ARD das Eröffnungsspiel Russland gegen Saudi-Arabien sowie die ersten Spiele am Freitag übernommen hat, steigt nun auch das Zweite Deutsche Fernsehen in die Berichterstattung über WM 2018 in Russland ein - mit diesem WM-Song. Das ZDF produziert die Übertragung in einem nationalen Sendezentrum in Russland, der Großteil des Teams sitzt allerdings in Baden-Baden. Von dort werden sich auf die Moderatoren vor Spielbeginn melden. In der Kasan-Arena sind nur wenige ZDF-Mitarbeiter live vor Ort. Die beiden deutschen Sender haben alle 64 WM-Spiele unter sich aufgeteilt.

Das ZDF-WM-Team besteht aus den Moderatoren Oliver Welke und Jochen Breyer, die aus dem Studio in Deutschland berichten werden. Vor Ort sind Sven Voss, Katja Streso und Alexander Ruda im Einsatz. Die Live-Kommentatoren sind Béla Réthy (bei der Partie Frankreich gegen Australien am Mikrofon), Oliver Schmidt, Claudia Neumann und Martin Schneider. Als Experten agieren wie gewohnt die beiden ehemaligen Fußball-Profis Oliver Kahn und Holger Stanislawski sowie Ex-Schiedsrichter Urs Meier.

Frankreich gegen Australien: WM 2018 heute im Live-Stream des ZDF

Für alle, die kein Fernsehgerät haben, und gerne das erste Spiel in Gruppe C verfolgen möchten, bietet das ZDF eine einfache Alternative. Das Spiel wird nicht nur via Kabel, Satellit und Antennen auf die TV-Geräte übertragen, sondern ist auch im Live-Stream des Senders in der ZDF-Mediathek zu sehen. Dort bietet der Sender seinen kompletten Service an - wie auch im Fernsehen.

Oder Sie nutzen die kostenlose ZDF-Mediathek-App, die bei iTunes (für iOS) und im Google Play Store (für Android) erhältlich ist.

Wichtig: Bei der Nutzung von Streaming-Angeboten wie dem des ZDF sollten Sie wieder darauf achten, dass sie stets eine stabile WLAN-Verbindung besitzen. Livestreams verbrauchen sehr große Datenmengen, was zu einem schnellen Aufbrauchen des Datenvolumens Ihres Mobilfunkvertrags führen kann. Unter Umständen können dann hohe Kosten auf Sie zukommen.

Beim Nutzen von Live-Streams im Ausland gibt es allerdings ein Problem. Denn vor Kurzem erließ die EU eine Verordnung, die viele Nutzer von Streaming-Diensten zunächst zum Jubeln brachte: Bezahlpflichtige Streaming-Anbieter wie Netflix oder Amazon Prime müssen garantieren, dass EU-Bürger ihre Abonnement auch bei Reisen im EU-Ausland nutzen können. Aber: Die Mediathek des ZDF und andere bleiben trotz der Anti-Geoblocking-Verordnung gesperrt. Der Grund: Gratis-Streaming-Services sind von der EU-Regelung ausgenommen.

Frankreich gegen Australien: So umgehen Sie zur WM 2018 das Geoblocking bei Live-Streams

Nur solche Streaming-Dienste müssen ihr Angebot freigeben, wenn man sich einen User-Account einrichten kann. Dieser ist Voraussetzung, damit ein Nutzer zu dem Land, für das der Streaming-Anbieter seine Rechte erworben hat, zugeordnet werden kann. Und genau das ist etwa bei der Mediathek des ZDF nicht der Fall. Man kann diesen Streaming-Dienst auch ohne User-Account nutzen.

Allerdings ist das Geoblocking alles andere als eine unüberwindbare Hürde. Knackpunkt ist die IP-Adressen, anhand der beispielsweise das ZDF erkennen kann, aus welchem Land der User des Live-Streams kommt. Heißt konkret: Keine deutsche IP-Adresse, also umgehend blocken!

Viele Streaming-Nutzer umgehen dieses Geoblocking ganz einfach, indem sie ein sogenanntes VPN (Virtual Private Network) einrichten. So werden auch bei ARD und ZDF die Live-Stream im Ausland verfügbar. Möglich wird dies etwa von durch den Dienst Hotspot Shield. Dem User wird eine IP-Adresse aus dem Land zugewiesen, aus dem der Live-Stream übertragen wird. Weitere Dienste, mit denen das Geoblocking umgangen werden kann, sind IPVanish, vyprVPN oder Hide My Ass. Wer beim Live-Streaming auf sein Smartphone oder Tablet zurückgreift, kann mit sogenannten Proxy-Apps die IP-Sperre umgehen. Hier gehören zu den beliebtesten Diensten: VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless.

Falls Sie sich nun fragen, ob das ganze legal ist: Wir haben für Sie zusammengefasst, wie ein Rechtsanwalt das Geoblocking aus juristischer Sicht beurteilt.

Frankreich gegen Australien: WM 2018 heute im kostenlosen Live-Stream im Internet

Für das Spiel Frankreich gegen Australien gibt es neben den klassischen TV- und Online-Angeboten natürlich auch eine Vielzahl an weiteren Live-Stream-Angeboten im Internet. Dabei gibt es jedoch ein paar Haken zu beachten. So lässt beispielsweise oft die Bild- und Tonqualität zun wünschen übrig. Außerdem ist der Kommentar meist nur in einer anderen Sprache verfügbar.

Der größte Haken stellt jedoch das Urteil des Europäischen Gerichtshofs dar, laut dem das Schauen solcher Live-Streams illegal ist. Aus diesem Grund raten wir Ihnen deutlich davon ab. Wir haben für Sie eine Liste der kostenlosen und legalen Live-Streaming-Anbieter zusammengestellt, an der Sie sich orientieren können.

Frankreich gegen Australien: WM 2018 heute bei uns im Live-Ticker

Für all diejenigen, die gerade unterwegs sind und weder einen Fernseher noch eine ausreichend stabile Internetverbindung oder ein entsprechend großes Datenvolumen zur Verfügung haben, bieten wir Ihnen die wichtigsten Infos vom Spiel Frankreich gegen Australien in einem Live-Ticker zur WM 2018 in Russland an. Dort werden wir auch den ganzen Tag über die wichtigsten Informationen rund um das größte Fußballturnier der Welt sammeln - und natürlich die aktuellen Spiele auch live mitbetreuen. So verpassen Sie kein Tor und kein Ergebnis!

WM 2018: Spiele am 17. Juni live im TV und im Live-Stream

Am Sonntag den 17.6 findet das erste deutsche Match statt, bei dem Deutschland auf Mexiko trifft. Außerdem spielen Costa Rica gegen Serbien und Brasilien gegen Schweiz.  

WM 2018 in Russland - Frankreich gegen Australien: Die letzten Begegnungen

Datum

Wettbewerb

Heim

Gast

Ergebnis

11.10.2013

Freundschaftsspiel

Frankreich

Australien

6:0

11.11.2001

Freunschaftsspiel

Australien

Frankreich

1:1

01.06.2001

Confed-Cup Vorrunde

Australien

Frankreich

1:0

26.05.1994

Kirin-Cup 1994

Frankreich

Australien

0:1

Mehr zur WM 2018 in Russland bei uns:

phk

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung
Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung
Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar
Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Wechsel zu Real Madrid? PSG-Superstar Neymar legt sich fest
Wechsel zu Real Madrid? PSG-Superstar Neymar legt sich fest

Kommentare