DFB-Team im Endspiel gegen Südkorea

Jetzt zählt‘s: Das müssen sie zu Deutschland gegen Südkorea noch wissen

WM 2018 - Südkorea - Deutschland
+
Deutschland trifft am Mittwoch auf Südkorea.

Am Mittwoch geht‘s für Deutschland gegen Südkorea ums WM-Achtelfinale. Hier gibt‘s alles, was sie zum Endspiel von Jogis Jungs wissen müssen. 

Wer pfeift die Partie? 

Schiedsrichter Mark Geiger - Pfeife statt Geodreieck: Für seine Karriere als Fußball-Schiedsrichter gab Mark Geiger den Job als Mathelehrer auf. Mittlerweile ist der 43-Jährige der beste Referee der USA, pfeift (Mittwoch, 16 Uhr/ZDF und Sky) das Spiel der DFB-Elf gegen Südkorea. 

Große Aufregung gab’s nach Geigers erstem WM-Einsatz in Russland: Angeblich soll er nach Cristiano Ronaldos Trikot gefragt haben, der Schiedsrichter und die FIFA wiesen diese Vorwürfe aber vehement zurück.

Wer geht in Kasan baden? 

Die Weltsportspiele der Studenten, die Schwimm-WM und jetzt das größte Fußballturnier der Welt – die Kasan-Arena, eröffnet am 9. Mai 2013, hat einiges erlebt. Einst wurden zwei 50-Meter-Schwimmbecken installiert, heute bietet das Stadion Platz für 42 873 Fußballfans. 

Südkorea: Die Arena des russischen Erstligisten Rubin Kasan hat das gleiche Architektenbüro entworfen wie das Wembley-Stadion und Arsenals Emirates-Stadion. Für die Baukosten von rund 465 Millionen Euro gab’s ein besonderes Schmankerl: eine LED-Fassade mit einer Breite von 150 Metern und einer Höhe von 35 Metern, 3622 Quadratmeter groß.

Wie nerven die Rechenspielchen?

Deutschland: Das deutsche Team schiebt die Rechenspiele so weit es geht von sich. Jogi Löw meinte: „So weit ist es noch nicht. Wir müssen zunächst gegen Südkorea gewinnen, dann nehmen wir es, wie es kommt.“ Beim Weltmeister verschwendet offiziell noch keiner einen Gedanken an ein mögliches Hammer-Achtelfinale gegen Brasilien. Marco Reus machte klar: „Wir wollen unsere Pflicht erfüllen und höher als 1:0 gewinnen.“ Dann stören die Rechenspiele auch ganz sicher nicht mehr...

Lesen Sie zudem auch:  WM 2018 - So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale

Südkorea: Die Südkoreaner freuten sich über den späten Siegtreffer der DFB-Elf gegen Schweden. Denn: Theoretisch können auch die Taeguk Warriors noch weiterkommen. Linksverteidiger Hong Chul erklärte: „Aus null Prozent Chance ist auf einmal ein Prozent Chance geworden.“ Gewinnt Südkorea 2:1 gegen Deutschland und Mexiko schlägt Schweden 1:0, haben die Asiaten das Achtelfinal-Ticket in der Tasche. Die Rechenspiele sind also wohl die letzte verbliebene Motivation.

Knackpunkt Konter: Wer nutzt das?

Deutschland: Auch gegen Schweden zeigte die Löw-Truppe einige Probleme beim Umschaltspiel, rannte sogar gegen die vergleichsweise langsamen Stürmer Berg und Toivonen in gefährliche Konter. Jetzt kommt mit Tottenham-Star Heung-Min Son ein deutlich schnellerer Offensivmann auf die deutsche Defensive zu. Wichtig wird sein, dass der Nebenmann von Toni Kroos – vermutlich Sami Khedira – die Bälle schnell zurückholt. Dann könnten auch die Südkoreaner defensiv mal ungeordnet sein.

Vielleicht interessiert Sie auch das: Katzorakel Elli tippt bei WM 2018 alle DFB-Spiele - So endet Südkorea vs. Deutschland

Südkorea: Schon gegen Mexiko zog sich das Team von Trainer Tae-Yong Shin weit zurück, lauerte auf Konterchancen. Superstar Son nutzte die wenigen Gelegenheiten allerdings nicht aus. Nach dem mexikanischen Führungstreffer spielte Südkorea offensiver, gab damit Räume für Konter frei. Das zweite Gegentor fiel dann – na klar – nach schnellem Umschalten. Auch gegen Deutschland wird Südkorea wohl zwei kompakte Viererketten aufbieten, offensiv müssen die Konter über Son sitzen.

Wie ist die Lage beim Personal?

Deutschland: Klar ist: Jerome Boateng fehlt nach seiner Gelb-Roten Karte. Antonio Rüdiger nutzte die Bewährungschance gegen Schweden nicht, also dürfte Niklas Süle in die Startelf rutschen. Mats Hummels kehrt nach Halswirbel-Problemen auf jeden Fall in die Innenverteidigung zurück. Das große Fragezeichen: Sebastian Rudy. Möglich, dass der Sechser trotz gebrochener Nase mit Carbon-Maske spielt, sonst kehrt wohl Sami Khedira zurück. Auch Mesut Özil ist eine Start-Option.  

Südkorea:  Das „Herz der Mannschaft“ fehlt gegen Deutschland: Kapitän und Mittelfeldmotor Sung-Yueng Ki (Swansea City) muss im letzten Gruppenspiel wegen einer Waden-Verletzung zuschauen. Auch der Linksverteidiger und Ex-Dortmunder Joo-Ho Park (Oberschenkelverletzung) fällt aus. Rechtsverteidiger Hyun-Soo Jang musste nach seinem Handspiel gegen Mexiko, das mit Elfmeter geahndet wurde, einen Shitstorm über sich ergehen lassen. Das Team steht aber hinter dem 26-Jährigen.

Manuel Bonke

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bayern holt Supercup gegen BVB: Neuer schimpft - Flick mit überraschender Transfer-Aussage
Bayern holt Supercup gegen BVB: Neuer schimpft - Flick mit überraschender Transfer-Aussage
Bibiana Steinhaus: Vor Supercup - Kracher-Meldung über Schiedsrichterin
Bibiana Steinhaus: Vor Supercup - Kracher-Meldung über Schiedsrichterin
UEFA Champions League 2020/21: Auslosung der Gruppen live im Free-TV und Live-Stream
UEFA Champions League 2020/21: Auslosung der Gruppen live im Free-TV und Live-Stream
Affäre mit Jogi Löw? Katrin Müller-Hohenstein äußert sich zu Gerüchten
Affäre mit Jogi Löw? Katrin Müller-Hohenstein äußert sich zu Gerüchten

Kommentare