Zweites Gruppenspiel in Sotschi

Ticker: Kroos mit Last-Minute-Traumtor - Deutschland schlägt Schweden in Unterzahl

+
Toni Kroos erlöst Deutschland mit seinem Tor gegen Schweden.

Live-Ticker: Deutschland muss gegen Schweden gewinnen, um die Qualifikation für das Achtelfinale bei der Fußball-WM 2018 noch in der eigenen Hand zu haben.

Deutschland - Schweden   2:1 (20.00 Uhr), in Sotschi

Deutschland: 1 Neuer (C) - 3 Hector 87. Minute: Brandt), 16 Rüdiger, 17 Boateng, 18 Kimmich - 8 Kroos, 19 Rudy (30. Minute: Gündogan), 11 Reus, 13 Müller, 7 Draxler (45. Minute: Mario Gomez) - 9 Werner

Schweden: 1 Olsen - 2 Lustig, 3 Lindelof, 4 Granqvist (C), 6 Augustinsson - 10 Forsberg, 8 Ekdal, 7 Larsson, 17 Claesson (74. Minute: Durmaz)- 9 Berg (90. Minute: Thelin), 20 Toivonen (77. Minute: Guidetti)

Tore: 31. Minute: Toivonen (1:0), 48. Minute: Reus (1:1), 94. Minute: Kroos (2:1)

Schiedsrichter: Szymon Marciniak (POL)

Einen ausführlichen Spielbericht lesen Sie hier.

23.04 Uhr: Nach dem Abpfiff des Spiels Deutschland gegen Schweden soll es am Spielfeldrand zu unschönen Szenen gekommen sein. Die Skandinavier werfen dem DFB-Team respektloses Verhalten vor.

23.02 Uhr: Weltmeister Mats Hummels glaubt, dass er im letzten WM-Vorrundenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch in Kasan gegen Südkorea wieder mitwirken kann. Der Bayern-Star konnte aufgrund einer Nackenverletzung gegen Schweden (2:1) in Sotschi nicht auflaufen. "Es sollte bis Mittwoch so gut werden, dass ich keine Probleme habe", sagte Hummels nach dem Spiel.

23.00 Uhr: Sebastian Rudy steht der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im letzten WM-Gruppenspiel gegen Südkorea am Mittwoch in Kasan (20.00 Uhr MESZ/ARD und Sky Deutschland) möglicherweise nicht zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler von Bayern München erlitt beim 2:1-Sieg gegen Schweden einen Nasenbeinbruch. Das bestätigte Bundestrainer Joachim Löw auf der Pressekonferenz nach dem Spiel.

Zuvor hatte Löw im ARD-Interview gesagt, dass Rudy möglicherweise auch am Mittwoch spielen könne, "das muss man abwarten". Rudy absolvierte gegen Schweden sein erstes WM-Spiel und stand in der Startelf.

Und dann ist das Spiel aus!!!! Grenzenloser Jubel bei den Deutschen und Jogi Löw fällt eine Riesenlast von den Schultern. Wahnsinn Kroos erlöst Deutschland in der vierten Minute der Nachspielzeit und so gewinnt man 2:1 gegen Schweden und das in Unterzahl nach dem Platzverweis gegen Jerome Boateng.

94. Minute: TOOOOOOOOOOOR!!! Toni Kroos macht das Ding rein, direkt. Den Freistoß tippt Kroos zu Reus, der stoppt ihn dem Scharfschützen von Real Madrid und der schlenzt den Ball wunderbar ins lange Eck, keine Chance für Olsen. Wahnsinn-Traumtor.

94. Minute: Werner holt nochmal einen Freistoß links vom Strafraum. Das könnte die letzte Chance siein

93. Minute: Langer Ball von Kroos auf Reus, aber seine Direkt-Abnahme, die wohl als Flanke gedacht war, geht übers Tor. noch zwei Minuten.

91. Minute: Werner wieder über links. Das macht er stark, holt die Ecke - kurz ausgeführt. Der Ball kommt über Gündogan zu Brandt und der schießt von der Strafraumkante: Und Brandts Schuss geht an den Pfosten. Wahnsinn, wie gegen Mexiko, Brandt trifft den Pfosten. Dann steht Werner im Abseits - Chance vorbei.

90. Minute: Fünf Minuten gibt es oben drauf.

90. Minute: Der Freistoß bringt nichts ein. Schweden kann klären aber Deutschland weiter dran.

89. Minute: Brandt holt auf der linken Seite jetzt einen Freistoß - Kross tritt an, um zu flanken. Aber Schweden wechselt nochmal: Berg geht und es kommt Thelin.

89. Minute: Kurze Ecke und die kommt zu Müller. Aber der Bayern-Profi ohne Glück. Sein Schuss geht weit übers Tor.

Deutschland gegen Schweden: Gomez lässt auch diese Chance liegen

88. Minute: Nächste Mega-Chance für Gomez. Kroos flankt von links aus dem Halbfeld. Werner verpasst aber Gomez kommt dran. Aber Olsen klärt zur Ecke übers Tor. Schade!

87. Minute: Jetzt wechselt Jogi Löw: Hector geht und Brandt kommt. Volle Offensive jetzt trotz Unterzahl.

85. Minute: Schweden kommt, aber Abseits gepfiffen. Nochmal Ballbesitz für Deutschland. Auf geht‘s, Endspurt!

85. Minute: Deutschland muss trotz Unterzahl kommen. Das wird jetzt ganz schwierig, aber nicht unmöglich. Aber die Flanke von Kimmich geht in die Arme von Olsen.

83. Minute: Der anschließende Freistoß wird brandgefährlich. Neuer rettet zur Ecke. Wahnsinn! Die bringt dann nichts ein.

Deutschland gegen Schweden: Rot für Boateng

82. Minute: Boateng jetzt in Gelb-Rot-Gefahr: Gelb hat er schon, langer Ball von Schweden und der Abwehr-Boss haut Berg um - Und dann ist es Gelb-Rot. Deutschland in Unterzahl. Das Foul hätte es nicht gebraucht - Gelb absolut vertretbar. Das ist bitter.

81. Minute: Mega-Chance für Werner jetzt: Ball von Kimmich von der rechten Seite, wieder flach aber Werner haut den drüber.

80. Minute: Kurzer Schock-Moment jetzt: Pass in die Tiefe von Schweden und die Fahne geht sehr spät nach oben. Aber Abseits. Jetzt muss mehr von Deutschland kommen - Zehn Minuten noch. Brandt macht sich fertig.

79. Minute: Jetzt schiebt sich Deutschland wieder nach vorn -Flanke in den Strafraum aber das wird abgepfiffen: Stürmerfoul von Müller.

77. Minute: Nächster Wechsel bei Schweden: Stürmer Guidetti kommt für den Torschützen Toivonen. Auch dies positionsgetreu.

76. Minute: Kurzes Durchatmen bei Deutschland jetzt - zumindest gefühlt. Schweden jetzt mit mehr Ballbesitz und die Skandinavier wissen definitiv wie man die Uhr runterlaufen lässt.

75. Minute: Und Durmaz hat gleich seine erste Szene: Kommt über rechts in den Strafraum aber Rüdiger blockt die Flanke zur Ecke. Der Ball wird zunächst rausgeköpft, dann der Fernschuss aber Neuer hat ihn sicher.

74. Minute: Wechsel bei Schweden: Claesson geht raus, für ihn kommt Durmaz. Positionsgetreuer Wechsel. Der schnelle Durmaz soll die Konter fahren.

73. Minute: Jetzt merkt man, dass das Power-Play auch sehr auf die Kondition geht - auf beiden Seiten. Deutschland hat den Kampf in der zweiten Halbzeit definitiv angenommen.

72. Minute: Nächste Mega-Chance: Reus schickt Werner auf links in den Strafraum, der legt quer am Torwart vorbei aber vor Gomez kann ein Schwede in höchster Not klären.

70. Minute: Gelbe Karte für Jerome Boateng jetzt: Forsberg wollte den Konter einleiten, Boateng fährt den Fuß aus: Taktisches Foul an der Mittellinie.

69. Minute: Toni Kroos mit dem nächsten kapitalen Fehlpass im Spielaufbau. Diesmal können die Deutschen den Konter aber abfangen. Puh!

Deutschland gegen Schweden: Gomez mit der Mega-Chance

68. Minute: Gomez völlig frei vor dem Tor.Abseits gepfiffen aber es war keines. Gomez schlägt den Ball ohnehin über den Kasten. Ansonsten hätte der Video-Schiedsrichter wohl eingegriffen. Mega-Chance für Gomez!

67. Minute: Schweden reagiert nur und ist froh den Ball weg zu bekommen. Deutschland mit Power-Play.

65. Minute: Kroos bringt die Ecke hoch in den Fünfer, aber da steht niemand außer einem Schweden, der klären kann. Der Ball ist aber sofort wieder bei den Deutschen. Kimmich bringt den Ball wieder flach in die Mitte: Olsen lenkt ihn in die Mitte weg aber Werner kann den Ball an der Strafraumkante nicht kontrollieren. Wieder schlägt Schweden den Ball einfach nur weg.

64. Minute: Schweden kommt nicht hinten raus. Sie schlagen den Ball ohne Ziel in Richtung Neuer und so kommt das Leder sofort zurück. Jetzt wieder ein Distanzschuss von Kroos - abgefälscht - Ecke.

63. Minute: Handballspiel nun um den Strafraum: Werner kommt wieder über links, legt zurück auf Kroos, der lässt einen Schweden aussteigen. Aber der Schuss wird geblockt. 

62. Minute: Deutschland weiter Tonangebend. Schweden reagiert nur und hofft auf einen Fehler oder Konter.

Deutschland gegen Schweden: Reus fast mit dem 2:1

61. Minute: Fast das 2:1, wieder was es Reus: Kimmich bringt den Ball von rechts flach vors Tor und da kommt Reus im Vollsprint: Er ist aber fast zu schnell und kann das Leder nur mit der Hacke spielen. Das schafft er nicht, der Ball rutscht durch und es gibt Abstoß. Trotzdem klasse Aktion!

59. Minute: Umschaltsituation jetzt für Schweden, da kommt der lange Ball in Richtung Berg und Boateng hatte den Ball vorne verloren, fehlte also hinte. Rüdiger kann vorerst klären. Und dann verlieren die Schweden den Ball, Neuer drischt den Ball raus. Aber Schweden kommt nochmal. Allerdings geht die lange Flanke von links ins absolute Nichts und ins Seitenaus. Schweden presst jetzt am deutschn Strafraum aber über Kroos kann sich die DFB-Eld befreien.

57. Minute: Deutschland macht weiter und hält das Tempo hoch. Jetzt geht es über rechts. Gündogan sucht Reus, aber der Ball geht ins Toraus.

56. Minute: Werner kommt wieder über links: bringt den Ball erneut flach in die Mitte, da steht Hector und wil den ins lange Eck legen. Aber er trifft den Ball nicht voll und so kann Olsen das Leder locker aufnehmen.

56. Minute: Missverständnis Kroos und Gündogan: Nimm du ihn doch, ich hab ihn schon. Aber Schweden kann nichts daraus machen - Toivonen foult Kroos.

55. Minute: Deutschland weiter aktiver jetzt. Aber nach der Startoffensive in Halbzeit zwei gehen sie es jetzt ein wenig langsamer an. Schade, dass es nach dem 1:1 nicht direkt zum Führungstreffer gereicht hat.

52. Minute: Jetzt wird es wild: Forsberg verliert den Ball und Müller leitet den Konter ein. Ekdal unterbindet das Unfair: Gelb für Ekdal gibt es etwas verspätet nachdem der Schiedsrichter zunächst hatte weiterlaufen lassen. Der Konter bringt aber nichts ein. Deutschland dennoch in Ballbesitz. Aber der Flankenwechsel war zu weit: Abstoß Schweden.

51. Minute: Freistoß von Kross und gleich die nächste Chance für Deutschland. Aber der Kopfball geht vorbei. Schweden wirkt geschockt und Deutschland macht das gut.

50. Minute: Und Deutschland macht gleich weiter, drückt weiter. Die Hereinnahme von Gomez hat sich schon jetzt gelohnt: Jetzt hat Deutschland einen Zielspieler im Strafraum und Werner kann auch einmal auf die Außen ausweiche, wie beim Tor. Kroos probiert es aus der Distanz - abgefälschter Ball - Das war knapp.

Deutschland gegen Schweden: Reus macht den Ausgleich

48. Minute: TOOOOOOOOOR! Das ist der Ausgleich! Der Ball läuft um den Strafraum und dann kommt Werner über links, überläuft einen Schweden, bringt den Ball flach in die Mitte, Gomez streift den Ball und dann steht da Marco Reus und bringt das Ding mit dem Knie über die Linie.

47. Minute: Schweden zieht sich wieder weit zurück und Deutschland läuft an.

46. Minute: Das Spiel läuft wieder! Deutschland braucht zwei Tore um noch eine Chance auf das Achtelfinale zu haben. Schweden unverändert in Halbzeit zwei.

46. Minute: Jogi Löw reagiert in der Halbzeit: Er bringt Mario Gomez für Julian Draxler. Damit haben wir nun eine Doppelspitze.

Die Zahlen zur ersten Halbzeit:

Halbzeit: Sky-Experte Christoph Metzelder twittert in der Halbzeitpause: „Ich habe Jogi nie so erlebt, aber jetzt wäre der Zeitpunkt, mal ein paar Kisten durch die Kabine zu schmeißen!“ 

45. Minute: Und das war es: Halbzeit in Sotschi. Von Deutschland muss mehr kommen. Zu Beginn sah das gut aus, doch dann sind Löws Männer in die selbe Defensiv-Schwäche wie gegen Mexiko zurückgefallen. Vor allem der Fehlpass von Rüdiger in der 12. Minute war ein Wendepunkt: Danach lief Berg allein auf Neuer zu - Boateng foult ihn noch und so kann Neuer den Ball halten. So steht es zur Pause 1:0 für Schweden und Deutschland muss dringend reagieren und etwas ändern. Jetzt ist Jogi Löw gefordert. Ein Knackpunkt war die Verletzung von Mittelfeldmann Rudy, der bis dahin ein sehr gutes Spiel gemacht hatte und das Mittelfeld stabilisiert hatte.

45. Minute: Nächste Riesenchance für Schweden: Freistoß für Schweden aus dem Halbfeld, der kommt hoch rein und da steht Berg frei und Neuer hält weltklasse. Das darf nicht so einfach gehen für die Schweden - ein langer Ball in den Strafraum und schon brennt es.

45. Minute: Deutschland schiebt sich nochmal nach vorn und die Schweden mauern sich ein. Sie wollen diese Führung natürlich mit in die Halbzeit nehmen. Aber dem DFB-Team fällt nichts ein und so verfliegt der Ballbesitz. 

43. Minute: Wieder die Konterchance für Schweden, Forsberg mit einem Traumpass, da ist alles offen. Nur Boateng hinten. Berg wäre in der Mitte frei, aber der Ball geht zu Claesson, noch einem freien Schweden, der nimmt den Ball im Strafraum an, weil Hector aussteigen lassen und der klärt irgendwie mit der Hacke. Das war wirklich haarscharf.

41. Minute: Deutschland drückt jetzt weiter, Schweden zieht sich zurück, wirkt aber immer gefährlich. Nochmal kommt Deutschland über rechts. Reus schießt den Ball mehr als dass er flankt in die Mitte und trifft Werner am Gesäß. Trotzdem eine gute Idee von Reus, weil er die Schweden überrascht hat.

38. Minute: Die Riesenchance zum Ausgleich für Deutschland: Gündogan probiert es aus der Distanz, der Ball wird abgefälscht aber Olsen kommt trotzdem noch dran. Müller hat sogar noch die Chance zum Nachschuss aber auch den zweiten Ball hält der Keeper. Die anschließende Ecke bringt leider nichts ein.

34. Minute: Wie reagiert die deutsche Mannschaft jetzt? Lassen sie die Köpfe hängen? Geschockt wirkt das Team allemal. Aber sie versuchen weiter zu machen und sich mit Ballbesitz wieder Sicherheit zu holen.

Deutschland gegen Schweden: Toivonen trifft nach katastrophalem Kroos-Fehlpass

32. Minute: Wahnsinn, da ist das 1:0 für Schweden! Toivonen macht es. Katastrophen-Fehlpass von Toni Kroos im Spielaufbau, dann geht es schnell, der Ball kommt nach rechts, flanke auf den Brecher Toivonen, der nimmt ihn im Strafraum an und lupft den Ball über Neuer ins lange Eck. Jetzt wird es ganz schwierig.

30. Minute: Sieht nicht so aus als könnte Rudy weitermachen. Er pfeffert sein Trikot auf den Boden. Es kommt lkay Gündogan.

29. Minute: Ecke jetzt für Schweden: Der Ball kommt hoch rein aber Timo Werner klärt im eigenen Strafraum. Rudy weiter draußen. Ilkay Gündogan macht sich jetzt vorsichtshalber warm.

26. Minute: Auch Kapitän Manuel Neuer hat sich da an den Oberschenkel gefasst...wird aber nicht weiter behandelt und zeigt an es ist alles in Ordnung. Das Spiel geht weiter - Deutschland zu zehnt.

Deutschland gegen Schweden: Rudy muss blutend den Platz verlassen

25. Minute: Zu kurzer Pass von Kroos auf Rudy, der muss in die Grätsche gehen und bleibt liegen, nachdem er den Schuh eines Schweden frontal ins Gesicht bekommen hat. Die Schweden kontern aber Boateng kann den Ball abfangen. Rudy blutet stark an der Nase und wird jetzt draußen behandelt. Rudy kann aber wohl weiterspielen, er bekommt ein neues, schneeweißes Trikot. Absicht kann man dem Schweden keinesfalls unterstellen.

Deutschland trifft im Olympiastadion von Sotschi auf Schweden

24. Minute: Ecke für Deutschland jetzt: Kross bringt sie, aber die Schweden können den hohen Ball rausköpfen. Dennoch sucht Deutschland schneller und direkter den Abschluss und die Tornähe als gegen Mexiko.

21. Minute: Es fällt auf, dass Deutschland, wie gegen Mexiko, sehr offensiv spielt: Boateng wirkt oft als Balltreiber bis kurz vor den Strafraum - Hector und Kimmich sind als Flügelflitzer unterwegs. Das kann gefährlich werden, bislang sichern Kross und Rudy aber besser ab, als dies im ersten Gruppenspiel der Fall war. Sie sind jetzt auch vorsichtiger nach dem ersten Schock-Moment, als Berg allein auf Neuer zulief.

20. Minute: Nächste Flanke von Kimmich - Draxler schraubt sich in der Mitte hoch und geht ins Duell mit Torwart Olsen. Das pfeift der Schiedsrichter ab. 

19. Minute: Rudy probiert es flach aus der Distanz, aber er rutscht ab und zwei Deutsche stehen im Abseits. Freistoß für Schweden.

18. Minute: Jetzt mal die Schweden etwas länger in Ballbesitz - zum ersten Mal. Und sofort wird es gefährlich: Flanke von rechts - halbhoch - und da steht wieder Berg am Elfmeterpunkt. Aber Boateng blockt. Schweden weiter in Ballbesitz. Doch dann schnappt sich Kroos den Ball.

17. Minute: Deutschland weiter in Ballbesitz - sie suchen die Lücke und spielen um den Strafraum herum. Schweden steht tief im 4-4-2.

15. Minute: Einwurf für Schweden nun auf Strafraumhöhe, das machen sie lang, aber Rüdiger klärt souverän. Und sofort geht es nach vorn. 

Deutschland gegen Schweden: Riesenchance nach Konter für die Skandinavier

12. Minute: Oh oh, das wäre fast das 1:0 für Schweden gewesen: Riesenbock von Antonio Rüdiger und Berg läuft allein auf Neuer zu, der kommt spät heraus und hält dann weltklasse. Das war knapp. Boateng hat Berg auch noch gestört im Strafraum. Die Schweden wollen einen Elfmeter, da Boateng Berg klar trifft. Aber das muss man nicht pfeifen. Die Reklamationen sind aber durchaus berechtigt, denn man kann einen Strafstoß geben.

11. Minute: Nach einem Stürmerfoul von Toivonen bekommt Deutschland Freistoß in der eigenen Hälfte. Jetzt versuchen die Schweden mal früh zu pressen, aber die Deutschen können sich gut befreien und spielen schon wieder in Handball-Manier um den skandinavischen Strafraum.

10. Minute: Bislang wirkt Deutschland wesentlich wacher und aktiver als gegen Mexiko und dominiert. Schweden ist sehr passiv und wartet ab.

8. Minute: Nächste Chance: Kimmich steckt von rechts auf Reus durch, der passt von der Torlinie zurück an den Fünfer, aber ein Schwede kann zur Ecke klären. Das ist stark von der DFB-Elf bislang.

7. Minute: Nächste gut Aktion von Deutschland: Reus bekommt den Ball auf links, steckt auf Draxler durch in den Strafraum und der spielt parallel zur Torline durch den Fünfer. Aber da steht leider kein deutscher Spieler.

6. Minute: Jetzt die erste Konterchance von Schweden. Forsberg wird von Müller abgelaufen. Deutschland hat definitiv eine andere Körpersprache als gegen Mexiko - sie nehmen die Zweikämpfe an.

6. Minute: Der nächste lange Ball von Boateng. Die deutschen Offensivmänner versuchen immer wieder so in die Tiefe zu kommen - das sieht sehr vielversprechend aus gegen etwas Hüftsteife Schweden.

5. Minute: Hector und Kimmich, die beiden Außenverteidiger sind, wie schon gegen Mexiko extrem offensiv. Bislang sichern aber die Mittelfeldspieler dahinter besser ab als im ersten Gruppenspiel. Schweden war aber auch noch gar nicht ernsthaft in Ballbesitz bislang.

4. Minute: Deutschland drückt bislang: Der nächste Schussversuch von Müller wird von einem schwedischen Abwehrspieler geblockt. Die DFB-Elf versucht vor allem schneller zu Torabschlüssen zu kommen.

3. Minute: Die Riesenchance für Deutschland: Kimmich flankt von rechts, die Schweden verschätzen sich und so kann Werner von der Grundlinie am Fünfer zurückpassen. Aber der Schuss von Draxler wird vom Schwedischen Schlussmann gehalten. 

2. Minute: Deutschland kommt über links mit Müller, der die erste Flanke abgibt. Aber die rutscht durch und geht auf der anderen Seite ins Seitenaus. Es war auch niemand in der Zentrale. Aber Deutschland holt sich sofort wieder den Ball.

1. Minute: Das Spiel läuft. Nach dem schwedischen Anstoß schnappt sich Deutschland schnell den Ball und baut langsam von hinten auf.

19.58 Uhr: Die Kapitäne  Neuer und Granqvist treffen sich im Mittelkreis bei Schiedsrichter Marciniak. Schweden wird anstoßen.

19.55 Uhr: Die deutschen Spieler stehen bei der Nationalhymne Arm in Arm als Mannschaft. Wen es interessiert: Alle Spieler singen vor dem Spiel gegen Schweden die Hymne mit!

19.54 Uhr: Die beiden Teams betreten jetzt den Rasen. Bei den Deutschen wird gescherzt, aber man spürt die Anspannung in diesem „Alles-Oder-Nichts-Spiel“.

„The Hoff“ setzt auf Deutschland

19.51 Uhr: Unterstützung für das DFB-Team gibt es auch aus Übersee: „The Hoff“ meldete sich im DFB-Trikot zu Wort: „Alles klar, Deutschland wird gewinnen, darauf könnt ihr zählen...der Hoff hat gesprochen“, schreibt er dazu. Dann kann ja nichts mehr schief gehen, oder?

19.50 Uhr: Gleich geht es los, Bundestrainer Jogi Löw tigert durch die Katakomben. 

19.48 Uhr: Nach Meinung von ARD-Experte Thomas Hitzlsperger sind Marco Reus und Emil Forsberg die beiden Spieler auf dem Rasen, die den Unterschied ausmachen können. Im Bezug auf den DFB-Profi sagte Hitzlsperger: „Hoffentlich überdreht er nicht“.

19.41 Uhr: So startet das DFB-Team gegen Schweden: Offiziell startet Draxler in der zentrale und ersetzt Özi, Müller kommt über rechts und Reus über links.

19.35 Uhr: Mats Hummels meldet sich vom Rasen: „Nervös ist gar kein Ausdruck“, schreibt er zu einem Selfie aus dem Stadion. 

19.14 Uhr: Die größte Überraschung in der deutschen Aufstellung ist wohl Sebastian Rudy, der neben Toni Kroos im Mittelfeld spielen wird. Nach Meinung von Philipp Lahm macht die Aufstellung aber viel Sinn: Rudy und Kroos würden weniger mit aufrücken und somit für mehr Absicherung sorgen. Das sagte der ehemalige DFB-Kapitän in der ARD.

19.03 Uhr: Die deutschen Spieler machen sich schon mit dem Rasen und dem Stadion vertraut.

Schweden mit nur einer Startelf-Änderung

19.01 Uhr: Jetzt ist auch die Aufstellung der Schweden da. Die Skandinavier setzen auf ihr bewährtes 4-4-2 mit Berg und ihrem Brecher Toivonen in der Sturmspitze. Die einzige Änderung bei den Schweden ist Victor Lindelöf, der gegen Südkorea noch krank war. Er rutscht für Pontus Jansson ins Team.

18.54 Uhr: Im anderen Spiel der Gruppe F schlägt Mexiko Südkorea mit 2:1. Die Mexikaner führen die Gruppe mit sechs Punkten an, dahinter platziert sich Schweden mit drei Punkte. Das Ergebnis erhöht den Druck auf Deutschland noch einmal: Das DFB-Team muss gegen Schweden gewinnen, will man den Einzug ins Achtelfinale noch aus eigener Kraft schaffen.

Die deutsche Aufstellung ist da

18.44 Uhr: Jetzt ist die Aufstellung der deutschen Nationalmannschaft da: Jogi Löw bringt vier neue im Vergleich zum Spiel gegen Mexiko: Jonas Hector, Marco Reus, Antonio Rüdiger und Sebastian Rudy rutschen gegen Schweden in die Startelf. Dafür müssen Mats Hummels (verletzt), Marvin Plattenhardt (war gegen Mexiko für den erkrankten Hector im Team), Sami Khedira und Mesut Özil auf der Bank Platz nehmen.

18.29 Uhr: Das letzte Mal, dass Schweden in einem Pflichtspiel gegen Deutschland gewinnen konnte war im Halbfinale der WM 1958. Das wissen auch die Schweden selbst und nahmen es mit Humor: „Wir haben sie sie ja erst vor Kurzem 1958 in einem Pflichtspiel geschlagen, also wissen wir absolut, wie man das macht“, heißt es auf dem Twitter-Account „Sweden.Se“. 

Der Sieg 1958 war auch gleichzeitig der einzige Pflichspielerfolg der Schweden gegen Deutschland: Daneben stehen drei Unentschieden und acht Niederlagen zu Buche.

18.11 Uhr: Die deutsche Nationalmannschaft ist schon in der Kabine angekommen.

Bericht: Zwei Mittelfeld-Routiniers fallen aus der Startelf

18.06 Uhr: Die Spannung steigt und die Meldungen über die mögliche deutsche Startelf-Aufstellung gegen Schweden überschlagen sich: Wie die Bild nun berichtet soll Jogi Löw auf eine Doppelspitze aus Mario Gomez und Timo Werner setzen. Weichen sollen dem Bericht nach sowohl Sami Khedira, als auch Mesut Özil. Diese Kombination könnte durchaus Sinn machen: Falls Löw auf zwei Stürmer setzt, würde er auf seinen Zehner (Özil) verzichten und statt seinem Sechser aus dem Spiel gegen Mexiko (Khedira) auf zwei Achter setzen. Neben Toni Kroos könnte dann etwa Ilkay Gündogan oder Leon Goretzka auflaufen.

17.56 Uhr: Auch in Deutschland laufen die Vorbereitungen auf die Partie auf Hochtouren. Die zu Hause-gebliebene Spielerfrau Caty Hummels fiebert der Partie in München entgegen und postete ein Bild in DFB-Montur mit ihrem Sohn Ludwig. Allerdings könnte Mats Hummels Sohn enttäuscht werden, da sein Vater wohl nicht gegen Schweden auflaufen kann.

Bericht: Löw setzt auf Doppelspitze

17.46 Uhr: Nach der Verletzung von Mats Hummels muss sich Jogi Löw zwischen Antonio Rüdiger und Niklas Süle in der Innenverteidigung entscheiden. Nach aktuellem Stand könnte Rüdiger die Nase vorn haben. Er soll im letzten Training des DFB-Teams in der A-Formation aufgelaufen sein.

17.27 Uhr: Nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko wird heiß über die Startelf-Aufstellung des deutschen Teams im zweiten Spiel gegen Schweden diskutiert. Nun könnte Jogi Löw für eine große Überraschung sorgen mit der wohl kaum jemand ernsthaft gerechnet hatte: Wie die Bild erfahren haben will, möchte der DFB-Coach gegen Schweden mit einer Doppelspitze für mehr Torgefahr sorgen. So soll neben Timo Werner im zweiten Gruppenspiel auch Mario Gomez von Anfang an spielen. 

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom zweiten Gruppenspiel von Weltmeister Deutschland bei der Fußball-WM 2018, es geht gegen Schweden! Vor einer Woche hat noch niemand daran geglaubt, dass diese Partie in Sotschi schon das erste Endspiel für das DFB-Team sein könnte - und doch ist es so gekommen. Nach dem 0:1 im ersten Spiel gegen Mexiko steht die Truppe von Joachim Löw unter Druck, bei einer Niederlage droht das vorzeitige WM-Aus.

Deutschland gegen Schweden im Live-Ticker: Wem vertraut Jogi Löw?

Der Bundestrainer wird die ein oder andere Änderung in der Aufstellung vornehmen, um genau das zu verhindern (die voraussichtliche Aufstellung von Deutschland gegen Schweden). Deutschland soll nicht der dritte der letzten vier Weltmeister werden, der als Titelverteidiger bei der darauffolgenden Fußball-WM schon in der Vorrunde scheitert. Doch wer muss aus der Startaufstellung weichen? Mesut Özil, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller oder Timo Werner? Oder jemand ganz anderes? Zum Wackelkandidaten wurde am Freitag Mats Hummels, der sich am Donnerstag im Training einen Halswirbel verrenkt hat und in keine Kopfballduelle gehen konnte.

Packt Deutschland den wichtigen Sieg gegen Schweden? Wir haben unser „Katzorakel“ befragt - und es hat geantwortet. Fakt ist: Nach dem Sieg der schwedischen Nationalmannschaft gegen Südkorea droht Deutschland das frühe Aus bei der WM 2018 in Russland. Was auf gar keinen Fall am Samstag passieren darf, erfahren Sie hier.

Sie wollen wissen, welche Spieler Bundestrainer Jogi Löw überhaupt zur Verfügung stehen? Das ist der WM-Kader von Deutschland 2018. Darüber hinaus haben wir für Sie zusammengefasst, wie Deutschland spielen muss, um bei der WM 2018 ins Achtelfinale zu kommen.

Auf tz.de* erfahren Sie zudem, wo und wie Sie die WM-Partie Deutschland gegen Schweden live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktiosnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Champions League: Revolutionäre Änderung schon ab dem Achtelfinale
Champions League: Revolutionäre Änderung schon ab dem Achtelfinale
Copa Libertadores: Boca Juniors gegen River Plate heute live im TV und im Live-Stream
Copa Libertadores: Boca Juniors gegen River Plate heute live im TV und im Live-Stream
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete das Revierderby: FC Schalke 04 gegen Borussia Dortmund
So endete Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf
So endete Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf

Kommentare