Quoten-Jubel bei der ARD

Fußball-WM: TV-Rekord für die Ewigkeit?

+
Bastian Schweinsteiger nach dem WM-Sieg.

Mainz - Schon vor dem Anpfiff des WM-Endspiels dürften bei der ARD die Sektkorken geknallt haben. Im Finale fiel quasi auf Ansage der deutsche Allzeit-Quotenrekord, der womöglich ewig halten wird.

32,54 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 87,6 Prozent) hatten bereits den 7:1-Halbfinaltriumph gegen Brasilien im ZDF verfolgt. Doch im Finale fieberten dann durchschnittlich 34,57 Millionen im Ersten an den TV-Geräten mit (Marktanteil: 86,2). „Es müssten schon viele Kriterien zusammenspielen“, so Stefan Geese von der ARD-Medienforschung.

Die Übertragung der 64 WM-Spiele bescherte ARD und ZDF einen Marktanteil von durchschnittlich 51,23 Prozent. Nie zuvor hat ein Fußball-Event hierzulande solche Massen vor die TV-Geräte gelockt. Respektabel hielt sich angesichts dieser Konkurrenz das ZDF mit seinen Übertragungen der Champions League. Immerhin 12,02 Millionen Zuschauer (Platz 22/MA: 37,9) verfolgten am 29. April die 0:4-Demontage des FC Bayern im Halbfinal-Rückspiel gegen Real. Beim Hinspiel (0:1) hatten 11,66 Millionen (Rang 25/MA: 38,5) eingeschaltet.

RTL kann mit seinen Übertragungen der deutschen EM-Quali-Spiele wenigstens 2015 auf Spitzenplatzierungen hoffen. Der bisherige Bestwert wurde beim Spiel gegen Schottland (10,88 Mio./33,8) erzielt. Zumindest verbuchte RTL die erfolgreichste Sportübertragung des Jahres abseits des Fußballs: Durchschnittlich 9,22 Millionen TV-Zuschauer (MA: 38,5) waren am 15. November beim K.o.-Sieg von Wladimir Klitschko gegen Kubrat Pulev dabei.

Dafür muss sich der Kölner Sender allmählich von seinem einstigen Zugpferd Formel 1 verabschieden. Nur noch 4,36 Millionen Zuschauer (MA: 28,2) verfolgten die 19 WM-Läufe.

Auch interessant

Meistgelesen

Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Mainzer Angreifer Onisiwo kugelt sich Schulter aus
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen siegt - Ødegaard beendet deutsche U21-Serie
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Norwegen fügt deutscher U21 erste Quali-Niederlage seit 2010 zu
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer

Kommentare