1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Kein "Feierbiest", aber Leidenschaft

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

München - Diesmal präsentierte sich Louis van Gaal auf dem Rathaus-Balkon natürlich nicht als Feierbiest, aber bemerkenswert war der Auftritt allemal.

“Ich dachte, dass ich heute Morgen tot wäre. Aber Sie sind die Gladiolen. Unglaublich“, rief der Coach dem Anhang zu. “Wir leben wieder, durch unsere Fans, die besten der Welt.“

FC Bayern: Mega-Party auf dem Marienplatz

Europas Krone blieb “König Louis I. von Bayern“ verwehrt. Titel in Meisterschaft und DFB-Pokal sind aber alles andere als schlecht. Und so bleibt ein großes Ziel für die Zukunft, denn für den Triple-Fall hatte van Gaal schon, nicht ganz ernst gemeint, über den Abschied gesprochen. Doch allzu lange hat der Rioja-Liebhaber nicht mehr Zeit zum zweiten Champions-League-Titel. “Ich bin schon 58, fast 59“, sagte der Mann, der schon als Kind lieber Trainer Rinus Michels als die Spieler bewunderte. Und die Idee, noch einmal ein Nationalteam zu coachen, hat er ja auch noch.

Kaum für möglich gehalten hätte van Gaal an diesem tristen Nach- Finaltag, dass etwas seine Stimmung wieder hätte aufhellen können. “Diesen Tag werde ich nie mehr vergessen. Eigentlich ist das schöner als die Meisterschaft, denn das ist so überraschend“, meinte van Gaal. Naja: Wie überschwänglich die Fans erst im Siegesfalle ihr Team empfangen, würden sie ihm zu gerne nächstes Jahr zeigen.

dpa

Auch interessant

Kommentare