Der geilste Tabellenletzte aller Zeiten!

+
So feierten die Augsburger den 2:0-Sieg gegen den VfL Wolfsburg

Augsburg - Sie sind Tabellenletzter, aber feiern wie die Meister. Die Spieler des FC Augsburg leben in einer Welt zwischen tiefer Depression und Feierwahnsinn. Wir erklären, warum der Aufsteiger Kultfaktor hat.

Zuschauer: Der Augsburger an sich ist ein gebürtiger Grantler. In der Vergangenheit lautete der Standardsatz bei Rückstand in der 70. Minute: "I geh gar nimmer nei!" Seit dem Aufstieg ist alles anders. Die Fans feiern die Spieler auch nach Niederlagen wie Gewinner. Gegen den VfL Wolfsburg standen 28.000 schon beim Stand von 0:0 im Kollektiv auf, um ihre Unterstützung zu zeigen - komme, was wolle. Die Augsburger arbeiten daran, das neue Mainz oder St. Pauli der Bundesliga zu werden. Und wenn die Mannschaft am Ende doch absteigt, dürfte keiner böse sein.

Bilder: Erster Bundesliga- Heimsieg für den FCA

Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty
Der FC Augsburg hat gegen den VfL Wolfsburg seinen ersten Heimsieg in der ersten Bundesliga geschafft. Daniel Brinkmann (65.) und Edmond Kapllani (90.) machten für die Schwaben alles klar. © Getty

Freude: Die Mannschaft steht den Fans in nichts nach und zieht voll mit. Spielerische Mängel machen die Schwaben meist mit Einsatz und Leidenschaft wett und sind so oft nur unwesentlich schlechter als die Konkurrenz. Den ersten Heimsieg der Bundesliga-Geschichte feierte das Team von Jos Luhukay wie einen zweiten Aufstieg. Denn wer weiß schon, wann der nächste Feiertag kommt?

Kasperl: Wimpel kann ja jeder tauschen. Die machen sich nach dem Spiel im Vereinsheim genauso sexy wie eine Bierdeckeltapete - nämlich gar nicht. Deswegen tauscht der Augsburger Kapitän vor Anpfiff eine Marionette gegen den üblichen Wimpel. So nett an die eigene Kindheit erinnert zu werden - schon kann der Gegner einem nicht mehr böse sein. 

Kasperltheater: Die FCA-Funktionäre machen dem FC Hollywood aus München in dieser Saison die eine oder andere Nebenrolle streitig. Das Dauerthema Thurk ist dabei nicht das einzige Stück, das in der Augsburger Puppenkiste aufgeführt wird. Präsident Walther Seinsch beklagte Versäumnisse in der Transferpolitik. Geschäftsführer Andreas Rettig nahm die Schuld im tz-Interview artig auf sich. Dann nahm sie ihm Seinsch wieder weg. Er habe sich doch nur selbst kritisieren wollen à la "Der Fisch stinkt vom Kopf". Die Aussage ist übrigens entliehen aus dem Komödiantenstadl des TSV 1860.

Spieler: Der Kader des FC Augsburg ist nur eingeschränkt konkurrenzfähig - aber der ein oder andere Spieler hat immerhin Kultpotenzial. Lorenzo Davids bringt durch Frisur und Verwandtschaft Glamour. Jan-Ingwer Callsen-Bracker braucht nur seinen Namen, um Kult zu sein. Manager Reiner Calmund nannte ihn in Leverkusen einst Callsen-Gedönsheimer-Schmallenberg, weil er sich den Namen nicht merken konnte. Und Edmond Kapllani ist spätestens nach seinem Tor gegen den VfL Wolfsburg der unterschätzteste Spieler der Liga. Kapllani - ein Mann, so trickreich wie sein Nachname: Alle Welt erwartet ein Doppel-p - und dann kommt ein Doppel-l!

Tobias Kimmel

Auch interessant

Meistgelesen

Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger

Kommentare