Franzose mit 73 Jahren gestorben

Trauer in England: Trainer-Legende des FC Liverpool ist tot

Gerard Houllier lacht.
+
Gerard Houllier ist tot.

Gerard Houllier ist im Alter von 73 Jahren gestorben. Die Trainer-Legende betreute unter anderem die französische Nationalmannschaft und den FC Liverpool.

  • Gerard Houllier ist tot.
  • Er führte den FC Liverpool 2001 zu großen Erfolgen.
  • Der Franzose war eine Trainer-Legende.

Paris - Nicht nur der FC Liverpool trauert um Gerard Houllier. Auch in Frankreich hatte der ehemalige Fußballtrainer große Verdienste. Jetzt ist er im Alter von 73 Jahren gestorben, wie der französische Verband bestätigte. Berichten zufolge sei er zuvor in Paris am Herzen operiert worden.

Houllier wurde beim FC Liverpool zur Legende, als er 2001 mit einem denkwürdigen 5:4 nach Verlängerung gegen Deportivo Alaves den Uefa-Cup gewann. Es war der erste Europapokalerfolg des Vereins seit 17 Jahren. In der Saison holte Houllier insgesamt drei Titel. Seine Trainerkarriere begann früh. Bereits 1986 holte er mit Paris St. Germain die nationale Meisterschaft. Danach wurde er Co-Trainer der französischen Nationalmannschaft unter Michel Platini.

Gerard Houllier ist tot - FC Liverpool trauert um seinen Ex-Coach

Der FC Liverpool trauert auf seiner Homepage um den früheren Coach. „Wir sind bestürzt über den Tod unseres Triple-Coaches Gerard Houllier. Die Gedanken jedermann beim FC Liverpool sind bei seiner Familie und seinen Freunden“, heißt es im Statement. Michael Owen drückte sein Beileid auf Twitter aus. „Mein Herz ist gebrochen, als ich gehört habe, dass mein früherer Boss Gerard Houllier gestorben ist. Ein großartiger Trainer und ein wirklich einfühlsamer Mensch.“

Nach weiteren Trainer-Engagements bei Olympique Lyon und Aston Villa zog es ihn 2012 ins Fußball-Management bei der Red Bull GmbH. (epp)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare