1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Gerichtsprozess gegen Mendy: Start voraussichtlich im Juli

Erstellt:

Kommentare

Benjamin Mendy
Werden mehrere Straftaten zur Last gelegt: Benjamin Mendy. © Rui Vieira/AP/dpa

Der Gerichtsprozess gegen den französischen Fußball-Weltmeister Benjamin Mendy wird voraussichtlich am 25. Juli beginnen.

Chester - Der Gerichtsprozess gegen den französischen Fußball-Weltmeister Benjamin Mendy wird voraussichtlich am 25. Juli beginnen. Dem ehemaligen Abwehrspieler des englischen Fußballmeisters Manchester City werden insgesamt neun Anklagepunkte zur Last gelegt. Das berichtete die Nachrichtenagentur PA am Mittwoch nach einer Vorabanhörung vor einem Gericht im englischen Chester.

Demnach werden dem 27-Jährigen sieben Fälle von Vergewaltigung mit sechs mutmaßlichen Opfern vorgeworfen, ein Fall von sexuellem Missbrauch und neuerdings auch noch eine versuchte Vergewaltigung mit einem weiteren Opfer, bei der ein weiterer mutmaßlicher Täter involviert war, der sich ebenfalls vor Gericht verantworten muss. Alle Vorfälle sollen sich zwischen Ende 2020 und August 2021 zugetragen haben. Mendy bestreitet die Vorwürfe.

Mendy war im August 2021 verhaftet worden. Anfang Januar war er auf Kaution freigelassen worden. Er darf bis zu seinem nächsten Gerichtstermin am 11. März auf freiem Fuß bleiben. Laut PA musste er seinen Reisepass abgeben und weitere Auflagen befolgen. Mendy spielte seit 2017 für Manchester City. Nachdem die Vorwürfe bekannt geworden waren, hatte der englische Fußballmeister den Franzosen freigestellt. (dpa)

Auch interessant

Kommentare