Rückkehr an alte Wirkungsstätte

Gibt es dieses Mal wieder Pfiffe für Mario Götze?

+
Mario Götze.

Dortmund - Mario Götze kehrt zum zweiten Mal seit seinem Wechsel zum FC Bayern nach Dortmund zurück. Beim ersten Wiedersehen gab es ein wüstes Pfeifkonzert. Dieses Mal auch?

Neun Monate ist es nun her, dass Mario Götze nach dem Wechsel zum FC Bayern erstmals wieder an seine alte Wirkungsstätte Borussia Dortmund zurückkehrte, und, gelinde gesagt, wenig euphorisch begrüßt wurde. Pfiffe, Buhrufe, Beleidigungen. Um sich zu schützen, absolvierte Götze das Aufwärmen damals im Spielertunnel. Ob sich das Szenario wiederholt? Möglich. Denn am Sonntag (20.45 Uhr/RTL) empfängt die DFB-Elf mit Götze die Schotten in Dortmund…

Erst am Mittwoch trafen die Fan-Schmähungen Mario Gomez. Der Rückkehrer wurde beim Argentinien-Test (2:4) mit reichlich Pfiffen bedacht – zum Ärger der Veranwortlichen.

Nach Jogi Löw rügten nun auch DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock, Bundestorwarttrainer Andreas Köpke und DFB-Manager Oliver Bierhoff die Fans.

Bierhoff erklärte bei der Express-Sportnacht zum Beispiel, die Pfiffe „tun weh, auch als ehemaliger Stürmer. Mario darf das nicht persönlich nehmen.“

tz

Auch interessant

Meistgelesen

So endete das DFB-Pokalfinale Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund 
So endete das DFB-Pokalfinale Eintracht Frankfurt gegen Borussia Dortmund 
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden
Frauen statt Fußball: Profi will lieber Pornostar werden
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg

Kommentare