Bundesliga

Gladbach hofft auf Aufwärtstrend

Adi Hütter
+
Gladbachs Trainer Adi Hütter hofft auf einen Aufwärtstrend.

Borussia Mönchengladbach hofft nach dem vielumjubelten 1:0 über Borussia Dortmund auf den Beginn eines stabilen Aufwärtstrends.

Mönchengladbach - „Wir müssen das Engagement, die Mentalität, das Mutige, das wir gegen Dortmund gezeigt haben, auch auswärts versuchen auf den Platz zu bringen. Dann bin ich überzeugt, dass die Ergebnisse kommen werden“, sagte Trainer Adi Hütter vor dem Spiel des Tabellen-Elften am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim Dritten der Fußball-Bundesliga aus Wolfsburg.

Anders als daheim, wo die Borussia beim Remis gegen den FC Bayern (1:1) und dem Sieg über Dortmund ihr großes Potenzial erkennen ließ, blieb sie in der Fremde bei drei Niederlagen in drei Spielen den Nachweis ihrer Klasse bisher schuldig. „Auswärts hat das bisher überhaupt noch nicht so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir müssen weit besser sein als in den vergangenen Wochen“, forderte Hütter, der erneut auf Abwehrspieler Ramy Bensebaini verzichten muss.

Der Coach erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe. Auf die Frage, ob Champions-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg eine graue Maus sei, antwortete er: „Fakt ist, dass die Wolfsburger über einen langen Zeitraum eine sehr gute Figur im deutschen Fußball abgeben. Sie haben auch die dementsprechenden Mittel. Aber ich finde, dass da sehr gut gearbeitet wird.“ dpa

Auch interessant

Kommentare