1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Gladbach: „Saison vernünftig zu Ende spielen“

Erstellt:

Kommentare

Julian Weigl
Gladbachs Julian Weigl in Aktion. © Tom Weller/dpa

Nach dem nächsten Rückschlag erwartet Borussia Mönchengladbachs Sportchef Roland Virkus eine Leistungssteigerung in den noch ausstehenden vier Partien in der Fußball-Bundesliga.

Stuttgart - „Es geht darum, die Saison vernünftig zu Ende zu spielen“, sagte er nach der 1:2 (0:1)-Niederlage beim Abstiegskandidaten VfB Stuttgart. „Es ist unsere Aufgabe, mit einer positiven Stimmung in die Sommerpause zu gehen.“

Fans wenden sich ab

Verständnis haben er und Mittelfeldspieler Julian Weigl für den Unmut der Anhänger, die sich nach dem Abpfiff von der Mannschaft abwendeten. „Der Gästeblock ist bei unseren Auswärtsspielen immer voll. Es hilft uns aber auch nicht, wenn unsere Fans mit dem Rücken zu uns tanzen“ sagte Weigl, der einen Handelfmeter zum zwischenzeitlichen 1:1 verwandelte (78.). „Das gibt uns keinen Push, ist aber auch kein Vorwurf.“

Auswärts hat die Borussia, die das Spiel in Stuttgart nach dem Platzverweis gegen Ko Itakura in Unterzahl beenden musste (82.), erst einen Sieg geholt und insgesamt nur neun Punkte. „Das ist eine dumme, ärgerliche Niederlage“, sagte Virkus, der nach dem dritten sieglosen Spiel in Serie zugab: „Es fehlt aktuell das Selbstvertrauen.“

Bei Gladbach steht nach dieser Spielzeit ein personeller Umbruch bevor. Weigl würde nach eigener Aussage jedoch gerne bleiben. „Es ist ein großer Reiz, weiter ein Teil dieser Mannschaft zu sein und etwas anzuschieben. Aber es müssen Dinge verändert werden“, sagte der 27-Jährige. „Wir müssen wieder Hunger und Gier in die Mannschaft bekommen. Es geht nicht darum, sich direkt wieder für die Champions League zu qualifizieren, sondern sich stetig weiterzuentwickeln.“ dpa

Auch interessant

Kommentare