Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

"Endspiel" gegen die Andalusier

Gladbach vor Sevilla: "Müssen an Grenzen gehen"

+
André Schubert will die Qualifikation für die Europa League erreichen. Foto: Jonas Güttler

Mönchengladbach - Mit viel Selbstvertrauen geht Borussia Mönchengladbach am Mittwoch in die Champions-League-Partie gegen den FC Sevilla.

"Wir haben das ganz klare Ziel, das Spiel zu gewinnen", sagte Rechtsverteidiger Julian Korb. Trainer André Schubert versprach vor der insgesamt 150. Europapokalbegegnung der "Fohlen": "Wir werden alles in die Waagschale werfen." Er gab die Marschroute vor, "nach vorne zu spielen", warnte aber auch vor dem andalusischen Gegner. "Sevilla hat einen Kader mit Topspielern. Wir müssen an unsere Grenzen gehen."

Das Achtelfinale der Königsklasse kann der VfL zwar nicht mehr erreichen, doch Platz drei und damit die Qualifikation für die Europa League ist noch möglich. Dafür dürfen die "Fohlen" gegen Sevilla jedoch nicht verlieren.

Schubert muss auf die langzeitverletzten Martin Stranzl, Alvaro Dominguez, Patrick Herrmann, André Hahn und Nico Schulz verzichten. Kapitän Granit Xhaka, der zuletzt in der Bundesliga gesperrt war, kehrt dagegen ins Team zurück.

Informationen zum Spiel bei uefa.com

Auch interessant

Meistgelesen

Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Kommentare