FCA: Goldjunge Thurk will bleiben

Jos Luhukay.

Augsburg - Nach dem erlösenden ersten Saisonsieg in der Fremde war die Erleichterung beim Fußball-Zweitligisten FC Augsburg greifbar.

“Es war eine tolle Mannschaftsleistung. Meine Mannschaft hat auswärts schon oft überzeugt, doch diesmal hat sie sich für ihre Arbeit und Mühen endlich einmal selbst belohnt“, sagte Trainer Jos Luhukay nach dem 3:1 (1:0)-Erfolg seiner Elf am Freitag beim neuen Tabellen-Schlusslicht Rot Weiss Ahlen. Marcel Ndjeng (7. Minute), Torjäger Michael Thurk mit seinem zehnten Saisontreffer (49.) und Sandor Torghelle (83.) hatten mit ihren Toren nach drei Unentschieden in Serie erstmals wieder für einen “Dreier“ der Augsburger gesorgt.

Ein Blick in die Impuls Arena

Der FC Augsburg errichtete für rund 50 Millionen Euro ein Fußballstadion für 30.000 Zuschauer - die Impuls Arena. Sie löst als Heimstätte das altehrwürdige Rosenaustadion ab. © dpa
Der FC Augsburg errichtete für rund 50 Millionen Euro ein Fußballstadion für 30.000 Zuschauer - die Impuls Arena. Sie löst als Heimstätte das altehrwürdige Rosenaustadion ab. © dpa
Der FC Augsburg errichtete für rund 50 Millionen Euro ein Fußballstadion für 30.000 Zuschauer - die Impuls Arena. Sie löst als Heimstätte das altehrwürdige Rosenaustadion ab. © dpa
Der FC Augsburg errichtete für rund 50 Millionen Euro ein Fußballstadion für 30.000 Zuschauer - die Impuls Arena. Sie löst als Heimstätte das altehrwürdige Rosenaustadion ab. © dpa

“Der Sieg geht absolut in Ordnung, weil wir die überlegene Mannschaft waren und auch unsere Konter gut zu Ende gespielt haben“, bilanzierte Luhukay. Der späte Ahlener Anschlusstreffer durch Marcel Reichwein (85.) war vor 3458 Zuschauern im Wersestadion nur noch Ergebniskosmetik - hatte aber keinen Einfluss auf die entspannter gewordene Stimmung im Augsburger Lager unmittelbar vor dem DFB-Pokal- Achtelfinale am Dienstag gegen den MSV Duisburg. “Zusammengefasst muss man sagen, dass wir keine Chance hatten. Man hat deutlich gesehen, welche Mannschaft eine Erfolgsserie hat und wer sich bisher in dieser Saison sehr schwer tut“, bemerkte Ahlens Coach Christian Hock, dessen Team weiterhin lediglich zwei Punkte aufzuweisen hat.

Währenddessen festigte Augsburg seine Position im oberen Mittelfeld - und darf darüber hinaus auf eine Weiterbeschäftigung des besten Torschützen der 2. Liga hoffen. Michael Thurk signalisierte Gesprächsbereitschaft für eine Verlängerung seines am Saisonende auslaufenden Vertrages: “Der Trainer hat mir signalisiert, dass der Verein mit mir plant“, sagte der 33-jährige Stürmer. Thurk will das neue Angebot nun in aller Ruhe abwarten, bekräftigte aber: “Ich fühle mich sehr wohl hier in Augsburg.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Richtig cool für uns“
DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Richtig cool für uns“
Wegen Video-Beweis: UEFA diskutiert Abseits-Regel-Revolution
Wegen Video-Beweis: UEFA diskutiert Abseits-Regel-Revolution
EM-Auslosung: Löw „droht“ Lahm mit Entlassung - Bayern-Star findet‘s „fragwürdig“
EM-Auslosung: Löw „droht“ Lahm mit Entlassung - Bayern-Star findet‘s „fragwürdig“
Fans nach EM-Auslosung total verwirrt: „Einstein hätte das nicht kapiert“
Fans nach EM-Auslosung total verwirrt: „Einstein hätte das nicht kapiert“

Kommentare