„Nicht sicher für den Gebrauch“ - Britische Behörde ruft hunderttausende Corona-Tests zurück

„Nicht sicher für den Gebrauch“ - Britische Behörde ruft hunderttausende Corona-Tests zurück

2. Liga

Grieche Papadopoulos will HSV verlassen - Training bei U21

Kyriakos Papadopoulos will den Hamburger SV verlassen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa
+
Kyriakos Papadopoulos will den Hamburger SV verlassen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Hamburg (dpa) - Kyriakos Papadopoulos wird mit sofortiger Wirkung nicht mehr am Trainings- und Spielbetrieb der Zweitliga-Fußballprofis des Hamburger SV teilnehmen.

Darauf haben sich HSV-Sportvorstand Jonas Boldt, Cheftrainer Dieter Hecking und der griechische Abwehrspieler verständigt, teilte der Verein mit. "Aufgrund der für ihn sportlich unbefriedigenden Situation ist ,Papa' mit dem Wunsch an uns herangetreten, den Verein im Winter verlassen zu können", sagte Boldt. "Da wir die Spannung im aktuellen Wettbewerb hochhalten wollen, sind wir gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass er sich so lange bei der Regionalliga-Mannschaft fit halten wird."

Spielplan Hamburger SV

HSV-Kader

HSV-Mitteilung

Spielerprofil Papadopoulos

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Guardiola: Klopp ließ "mich am meisten rätseln"
Guardiola: Klopp ließ "mich am meisten rätseln"
"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen
"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen
Tuchel wehrt sich: Bei PSG wird immer nach Negativem gesucht
Tuchel wehrt sich: Bei PSG wird immer nach Negativem gesucht

Kommentare