Coach bekommt neuen Vertrag

Neue Ära: Pep verlängert bei City vorzeitig

+
Manchester City verlängerte den Vertrag mit Pep Guardiola vorzeitig.

Star-Trainer Pep Guardiola sieht seine Zukunft langfristig beim englischen Meister Manchester City. Der Spanier verlängerte seinen Vertrag vorzeitig.

Manchester - Guardiola, von 2013 bis 2016 Coach des deutschen Rekordmeisters Bayern München, verlängerte am Donnerstag seinen bis 2019 laufenden Vertrag bei den Sky Blues vorzeitig bis 2021.

"Ich bin so glücklich. Es ist eine Freude, hier arbeiten zu können", sagte Guardiola: "Ich arbeite jeden Tag gerne mit unseren Spielern zusammen, und wir werden versuchen, in den kommenden Jahren unser Bestes zu geben. Als Teammanager muss man sich gut fühlen, um mit den Spielern zusammen zu sein - und mir geht es gut."

Lesen Sie dazu auch: Vom Ex-Trainer enttäuscht! Luiz Gustavo tritt gegen Pep Guardiola nach

Guardiola, der seine große Trainerkarriere beim FC Barcelona begonnen hatte, verwies auf "einen jungen Kader mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren, und wir wollen weiterhin Fortschritte machen und das Niveau halten, das wir in dieser Saison erreicht haben."

Sein Team um Nationalspieler Leroy Sane und den belgischen Top-Star Kevin De Brunye gewann in der abgelaufenen Saison souverän die englische Meisterschaft und stellte dabei mit 100 Zählern einen Punkterekord in der Premier League auf.

Vielleicht interessiert Sie auch das: „Pep überschätzt sich“ - Müller-Wohlfahrt teilt gegen Guardiola aus

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel
Löw mit Geheim-Plan für Neuer: So bekommt er die Spielpraxis für die WM
Löw mit Geheim-Plan für Neuer: So bekommt er die Spielpraxis für die WM

Kommentare