1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

2:7 - Hachings böses Debakel in Rostock!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Klaus Augenthaler fehlten die Worte © dpa

Rostock - Hoppla, was war da denn los? Bis zur 44. Minute hatte die SpVgg Unterhaching noch mit 2:1 vorne gelegen – dann gab es doch noch eine Klatsche. Und was für eine!

Mit 2:7 ging die Mannschaft von Trainer Klaus Augenthaler bei Hansa Rostock unter. „Eine Katastrophe! Mir fehlen die Worte, so etwas ist mir in 15 Jahren als Profi noch nie passiert“, schimpfte Ex-Löwe Torben Hoffmann, der ein Eigentor fabrizierte.

Auch Klaus Augenthaler war stocksauer: „Wer keinen Zweikampf gewinnt, der muss sich nicht wundern, wenn er so hoch verliert.“ Dabei führten die Hachinger noch bis kurz vor der Pause durch die Treffer von Nygaard (9.) und Amachaibou (20.) mit 2:1.

Die besten Sprüche aus der Fußball-Welt

Strec

Danach aber ging alles schief. „So darf man sich nicht präsentieren, dies muss gründlich aufgearbeitet werden“, schimpfte Keeper Darius Kampa hinterher. Nach der Niederlage sieht Hachings Auswärtsbilanz nun so aus: Ein Punkt aus drei Partien, ein Torverhältnis von 2:10. Erschreckend!

ki

Auch interessant

Kommentare