Erstes Halbfinale im DFB-Pokal

Ticker: Leipzig fährt nach Berlin - HSV ärgert starke Bullen nur kurz

+
Hamburger SV gegen RB Leipzig - DFB-Pokal im Live-Ticker.

Im ersten DFB-Pokalhalbfinale fordert der Hamburger SV RB Leipzig. RB hat einige Male Alu-Pech - aber siegt letztlich souverän. Wir berichten im Ticker. 

Hamburger SV - RB Leipzig 1:3 (1:1)

Hamburger SV: Pollersbeck - Lacroix, Janjicic (73. Hunt), van Drongelen - Jatta, Mangala (79. Holtby), Douglas Santos, Vagnoman (68. Hwang) - Jung, Narey - Lasogga

Bank: Mickel - Bates, Sakai, Wintzheimer

RB Leipzig: Gulacsi - Konate, Orban, Klostermann - Laimer, Kampl (90.+2 Demme), Halstenberg - Sabitzer (90. Haidara), Forsberg (73. Mukiele) - Poulsen, Werner

Bank: Müller -  Ilsanker, Augustin, Matheus Cunha

Tore: 0:1 Poulsen (12.), 1:1 Jatta (24.), 1:2 Janjicic (Eigentor/53.), 1:3 Forsberg (72.)

Schiedsrichter:Dr. Felix Brych (München)

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

90.+3 Minute: Schlusspfiff! Leipzig steht im Pokalfinale. Das ist klar verdient, aber Hamburg darf mit der gezeigten Leistung auch zufrieden sein. Danke fürs Mitlesen! Lesen Sie hier unseren Spielbericht.

90.+2 Minute: Kampl hat Feierabend. Demme bekommt noch seinen Einsatz.

90.+1 Minute: Der eingewechselte Haidara feuert einen Leipziger Konter knapp übers rechte Kreuzeck.

90.+1 Minute: Brych kommt den Spielern der Leipziger bei einem Konter gleich zweimal in die Quere. Drei Minuten gibt es indes Nachspielzeit.

90. Minute: Sabitzer geht, Haidara kommt bei Leipzig.

88. Minute: Hamburgs Fans feiern trotzdem. Leipzig fährt also nach Berlin, sollte nicht noch ein mittelschweres Fußballwunder passieren.

86. Minute: Leipzig spielt für den Moment zu zehnt weiter.

85. Minute: Halstenberg hat aus dieser Szene eine Platzwunde davongetragen. Lasoggas Schädel fehlt nichts, der war offenbar härter.

84. Minute: Lasogga wirft sich in eine Santos-Flanke und knallt mit Halstenberg zusammen. Der Ball geht zum Abstoß ins Toraus.

83. Minute: Poulsen und Jung krachen aufeinander. Die HSV-Fans fordern Gelb, aber Poulsen war ausgerutscht. Brych entscheidet auf Freistoß für Hamburg, aber keine Karte.

82. Minute: Hamburg schafft es nicht mehr, Druck aufzubauen. Das Ding scheint durch.

80. Minute: RB lässt Ball und Gegner laufen.

79. Minute: Holtby kommt für Mangala bei den Rothosen.

78. Minute: Leipzig kontert, Werners Schuss wird am Sechzehner abgeblockt.

76. Minute: Jatta zeigt einmal mehr seinen großen Willen, wird von Brych bei einem furiosen Lauf aber zurückgepfiffen. Die Fans protestieren.

74. Minute: Hamburg holt eine Ecke heraus. Poulsen klärt per Kopf - aber der Rebound landet bei den Hamburgern. Hwang macht das gut - Jung grätscht die Kugel schließlich am Tor vorbei. Hamburg ist noch da!

73. Minute: Hunt kommt für Janjicic, Forsberg hat bei Leipzig Feierabend und macht Platz für Mukiele.

Leipzig legt nach

72. Minute: Forsberg macht es besser! Tor! Diesmal nagelt der Schwede das Ding aus 18 Metern von links genau neben den linken Pfosten - keine Chance für Pollersbeck! Laimer hatte Forsberg klasse bedient.

70. Minute: Aaron Hunt macht sich jetzt zum Wechsel bereit.

69. Minute: Das Aluminium wackelt! Schon wieder wie in der ersten Halbzeit! Forsberg kommt am Elfmeterpunkt frei zum Schuss und zirkelt das Ding an den linken Querbalken!

68. Minute: Hwang kommt bei Hamburg für den 18-jährigen Vagnoman.

68. Minute: Ein Ausrufezeichen auf der anderen Seite! Lasogga flankt zu Narey, der am zweiten Pfosten fast ran kommt.

68. Minute: Am Ende fängt Pollersbeck wieder eine Flanke ab.

67. Minute: Leipzig setzt sich wieder vorne fest und lässt den Ball gut laufen. Der HSV bekommt keinen Zugriff.

66. Minute: Das Spiel hat sich etwas beruhigt. Beide Teams zeigen aktuell nicht mehr das große Tempo.

65. Minute: Diesmal kommt Werner über rechts, flankt scharf - wieder ist Pollersbeck da.

63. Minute: Pollersbeck fängt eine halbhohe Werner-Flanke aufmerksam ab.

62. Minute: Jatta rammt Halstenberg rücksichtlos weg und beschwert sich anschließend über Brychs Freistoßpfiff.

61. Minute: Poulsen verpasst eine Flanke von rechts. Leipzig will nachlegen, das spürt man.

60. Minute: Poulsen erläuft ihn, bringt ihn aber nicht mehr ins Zentrum wie vor dem 1:2.

59. Minute: Freistoß für Leipzig im rechten Halbfeld nach Foul an Forsberg.

58. Minute: Schafft es Leipzig diesmal, eine Führung zu veredeln. Die Halbzeiten gleichen sich bislang.

57. Minute: Erste Gelbe des Spiels: Orban kassiert sie nach Foul an Lasogga.

55. Minute: Halstenbergs frechen Freistoß aus großer Distanz fängt Pollersbeck sicher.

Leipziger Jubel nach dem 1:2.

Erneute Führung für RB

53. Minute: Führung für Leipzig! Wunderschön gespielt, aber das Tor macht ein Hamburger ins eigene Netz. Kampl chippt die Kugel diagonal zur rechten Grundlinie, Poulsen bringt sie in die Mitte. Vor dem einschussbereiten Forsberg kommt Janjicic an den Ball und verlängert ihn unglücklich ins rechte Toreck.

52. Minute: Vagnoman prescht völlig frei die linke Seitenbahn entlang bis zur Grundlinie - der Pass in die Mitte ist dann aber bodenlos.

51. Minute: Sabitzer bringt die Kugel von rechts in die Mitte - Poulsen rutscht weg!

51. Minute: Jatta kämpft sich gegen drei Leipziger in den Strafraum, Kampl macht das clever und es gibt Abstoß für Leipzig.

50. Minute: Hamburg strotzt nach wie vor vor Zweikampf-Selbstbewusstsein.

49. Minute: Leipzig wartet noch auf die erste Offensivaktion im zweiten Durchgang. Immerhin haben sie nach wie vor deutlich mehr Ballbesitz.

48. Minute: Halstenberg zupft an Vagnomans Trikot - Brych belässt es bei einer Verwarnung.

47. Minute: Keine Wechsel übrigens zur Pause.

46. Minute: Geht das direkt so weiter!? Steilpass auf Lasogga von der rechten Seite, der HSV-Stürmer erreicht die Kugel um ein Haar nicht mehr!

46. Minute: Weiter geht‘s!

Halbzeit: HSV überraschend stark

45.+2 Minute: Halbzeit! Ein Klasse-Pokalfight, und ein überraschend ausgeglichener. Leipzig war anfangs dominant, ein Fehler brachte Hamburg ins Spiel und jetzt brennt hier die Hütte. Es ist noch alles drin!

45. Minute: Kampl bringt die Kugel von der Grundlinie in die Mitte, dann fordert er zaghaft Handelfmeter. Ohne Erfolg.

45. Minute: Eine Minute extra gibt es.

44. Minute: Wieder kontern die Hausherren. Jatta für Lasogga - Orban geht dazwischen. Dann Santos aus der zweiten Reihe mit einem echten Pfund - Gulasci packt zu. 

43. Minute: Hamburgs Defensive im Tiefschlaf! Jetzt geht es hin und her. Laimer kämpft sich klasse durch, Forsberg ist frei auf der linken Seite durch - er findet in der Mitte aber Werner nicht. Außerdem Abseits.

Hamburg gelingt fast die Führung

42. Minute: Narey mit der Riesenchance! Santo setzt den schellen Rechtsaußen mit einem Klasse-Schnittstellenpass perfekt ein. Narey visiert die rechte Ecke an - aber trifft die Kugel aus zehn Metern nicht optimal. Knapp daneben!

42. Minute: Langer Ball auf Narey, Orban ist aufmerksam und klärt.

41. Minute: Sabitzer foult Santos und bekommt von Brych eine deutliche Ansage. Beim nächsten Mal sieht er wohl Gelb.

40. Minute: Leipzig drängt Hamburg tief hinten rein. Janjicic köpft eine Forsberg-Flanke aus der Gefahrenzone.

39. Minute: Jatta foult Klostermann bei abermals starkem Leipziger Pressing. RB führt den anschließenden Standard kurz aus.

38. Minute: Forsberg erreicht einen langen Ball nicht mehr entscheidend. Abstoß Hamburg.

37. Minute: Santos bringt eine Hamburger Freistoßflanke in die Mitte - Brych pfeift Abseits.

36. Minute: Werner probiert es per Volley, gerät aber in Rücklage. Drüber.

35. Minute: Hamburg kommt immer besser ins Spiel.

34. Minute: Wieder fordert ganz Hamburg Ecke, wieder entscheidet Brych auf Abstoß.

HSV bleibt dran

34. Minute: Chance für Hamburg! Und wieder Jatta! Der Torschütze kommt bei einer Hereingabe von links angeflogen und bekommt die Kugel im Fünfer - kriegt aber keinen Druck dahinter. Da staunt er ungläubig!

33. Minute: Hamburg bekommt mehr Lust auf dieses Spiel und traut sich hinten nun mehr zu, spielt den Ball flach, anstatt ihn zu schlagen.

32. Minute: Hamburg kontert, Narey bekommt einen zu scharfen Mangala-Pass nicht verarbeitet.

31. Minute: Diese Ecke bringt keine Gefahr für den HSV-Kasten.

31. Minute: Klostermann holt einen langen Ball klasse in die Mitte, Lacroix geht auf Nummer sicher und klärt zur nächsten Ecke.

30. Minute: Jatta klärt im eigenen Strafraum.

29. Minute: Werner sprintet schon wieder, diesmal an Lacroix vorbei. Werners Flanke wird zur Ecke abgefälscht.

28. Minute: Leipzig kontert blitzschnell über Werner, den niemand angreift, also zieht er vom linken Strafraumeck in vollem Tempo ab - die Kugel streicht knapp am linken Pfosten vorbei.

27. Minute: Freistoß für Hamburg. Santos bringt ihn von links in die Mitte, Mangala bekommt den Rebound - ins Getümmel.

26. Minute: Leipzig hatte alles im Griff. Der HSV hat Glück und ist effektiv - und jetzt sind auch die Fans da!

Jatta feiert sein Tor.

HSV gleicht aus - Leipzig geschockt

24. Minute: Tor! Hamburg gleicht aus! Was für ein Tor! Jatta macht das Ding für die Hausherren mit einer extrem starken Willensleistung. Gleich zweimal haut er sich auf der linken Grundlinie gegen Kampl in den Zweikampf, knöpft ihm den Ball ab, zieht ins Zentrum und schlenzt das Ding aus 25 Metern aus recht spitzem Winkel über Gulasci, der nur noch die Finger heranbekommt, ins rechte Kreuzeck! Marke Traumtor!

21. Minute: Der HSV mal. Jatta flankt ins Zentrum auf der Suche nach Lasogga, findet ihn aber nicht.

20. Minute: Pollersbeck ist aufmerksam und bügelt einen Bock seiner Abwehrleute aus. Gleich zwei Leipziger Angreifer kommen knapp zu spät.

18. Minute: Hamburg zeigt sich vorne mal, bringt Gulasci aber nicht in Bedrängnis.

16. Minute: Doppelpfosten! Riesenglück für Hamburg! Zuerst visiert Poulsen das mit einem präzisen Flachschuss von links das rechte Eck an - die Kugel landet innen am Aluminium. Dann scheitert Werner an Pollersbeck. Sabitzer setzt nach, aber bekommt das Ding aus einem Meter in der Drehung gegen die eigene Laufrichtung nicht mehr weit genug nach links - so landet der Ball nochmal am selben Pfosten. Unglaublich!

16. Minute: Leipzig will mehr, presst früh. Die Kicker des Bundesligisten zeigen sich extrem ballsicher.

15. Minute: Die nächste Ecke für Leipzig - diesmal fliegt sie zu hoch über Freund und Feind hinweg.

13. Minute: Selbst nach wenigen Minuten muss man sagen: Das ist verdient.

Leipzig gelingt frühe Führung gegen Hamburg

12. Minute: Tor! Poulsen per Kopf nach der Ecke! Alleingelassen am Fünfmeterraum köpft der Offensivmann Halstenbergs Ecke von links ein, der Ball titscht noch einmal auf, aber bleibt für Pollersbeck unerreichbar. Der Ball schlägt vom Schützen aus gesehen rechts vom Keeper ein.

11. Minute: Foulspiel gegen Lasogga am Mittelkreis - Hamburg kann mal wieder durchatmen. Aber kriegt im Anschluss gleich die nächste Ecke gegen sich.

10. Minute: Sabitzer flankt von links, wieder sieht Hamburgs Defensive nicht gut aus. Doch wieder findet sich kein Abnehmer.

9. Minute: Die Chance für Hamburg, Lasogga erläuft einen weiten Ball, Gulasci stürmt raus - aber es war Abseits. Und der Keeper hat ihn.

7. Minute: Klostermann tankt sich auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch, fidnet in der Mitte aber Werner nicht. Aber wieder nicht ungefährlich.

6. Minute: Stark gemacht! Forsberg legt mit der Hacke zu Halstenberg ab, der vom linken Strafraumeck satt abzieht. Mit Zug - aber nicht genau genug. Flach rechts daneben.

5. Minute: Alle HSV-Fans fordern Ecke, aber es gibt Abstoß für Leipzig. Gut gemacht von Klostermann.

4. Minute: Forsberg agiert zu schlampig gegen Mangala. Dann kontert Hamburg über Jatta, der schön Tempo macht, aber den Ball nicht entscheidend in die Mitte bringt.

2. Minute: Die Leipziger verlieren keine Zeit, hier deutlich zu machen, wer das Heft des Handelns in der Hand hält.

1. Minute: Gleich die erste Ecke. Und dann die Chance für Leipzig! Aber HSV-Keeper Pollersbeck hält die Kugel gleich zweimal fest. Zuerst boxt er die Ecke weg, dann fängt er den zweiten Ball.

Anstoß im Halbfinale Hamburg gegen Leipzig

1. Minute: Anstoß Leipzig - Anpfiff!

20.44 Uhr: Shakehands der Trainer, während Jung die Seitenwahl gegen Orban gewinnt.

20.43 Uhr: Der HSV spielt in traditionellem Weiß mit roten Hosen und blauen Stutzen, Leipzig kommt in Schwarz mit weißen Hosen daher.

20.42 Uhr: 18 Grad, bewölkter Himmel, Flutlicht: Es ist angerichtet. Die Teams betreten den Rasen.

20.40 Uhr: Die HSV-Fans warten mit einer Choreo auf. Auf ihre drei Pokal-Titel sind sie stolz.

20.36 Uhr: „Hamburg, meine Perle“: Die Tradition hat sich auch in der zweiten Liga gehalten und wird auch vor den vielen Fans im Pokal-Halbfinale gepflegt. Stimmungsvoll!

20.35 Uhr: RB-Coach Ralf Rangnick: „Wir brauchen auch heute wieder viel Druck gegen den Ball und unser bestmögliches Gegenpressing. Wir gehen von einem ganz schwierigen Spiel aus, wie zuletzt auch in Augsburg. Wir haben eine Chance zu gewinnen, aber du musst es erst tun. Die Favoritenrolle spielt keine Rolle für mich.“

20.26 Uhr: Hamburgs Trainer Hannes Wolf: „Wir wollen voll dagegen halten. Wir wollen auf allen Ebenen top sein. Das ist eine große Chance für uns.“

20.24 Uhr: HSV-Vorstandsvorsitzender Bernd Hoffmann: „Wir hoffen auf einen gemalten HSV-Abend. Das ist für uns das wichtigste Spiel der letzten zehn Jahre. Wir haben hier heute nur zu gewinnen. Wir haben auf dem Papier keine Chance, aber die versuchen wir zu nutzen.“

20.06 Uhr: Die Teams wärmen sich im nicht ganz ausverkauften Volksparkstadion auf.

19.57 Uhr: Leipzig-Trainer Ralf Rangnick verändert seine Startelf zweimal im Vergleich zum 2:1-Auswärtserfolg in Mönchengladbach: Orban und Poulsen dürfen für Mukiele und Matheus Cunha (beide Bank) ran.

19.55 Uhr: HSV-Coach Hannes Wolf tauscht dreimal im Vergleich zum 1:1 gegen Aue: Vagnoman, Jung und Lasogga kommen rein - Sakai, Wintzheimer (beide Bank) und Özcan (nicht im Kader) dürfen heute nicht von Beginn an ran. Lasogga schoss die Hamburger gegen Paderborn mit einem Doppelpack erst ins Halbfinale. Aaron Hunt sitzt indes nur auf der Bank.

19.54 Uhr: Die Aufstellungen sind da.

19.45 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker!

Vorbericht

Hamburg - Der Hamburger SV steht im Halbfinale des DFB-Pokals und trifft auf RB Leipzig. Für den Zweitligisten aus dem Norden ein Erfolg, mit dem nach der Abstiegssaison nicht sofort wieder zu rechnen war. Allerdings ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an dem die erfolgshungrigen Hamburger nach mehr streben als „nur“ dem Halbfinaleinzug. Als noch immer Zweiter in der 2. Liga winkt der Aufstieg - dank des DFB-Pokals sogar auch noch der internationale Wettbewerb. Ob das dann nicht doch zu früh kommt?

Fakt ist, dass der HSV als großer Außenseiter in die Partie geht. RB Leipzig spielt derzeit ein Team nach dem anderen schwindelig und hat den dritten Platz in der Bundesliga so gut wie sicher. Gegen Borussia Mönchengladbach feierte die Mannschaft den siebten Auswärtserfolg in Serie - in Hamburg kann Nummer acht zur erstmaligen Teilnahme im Finale führen. Die aktuelle Formkurve spricht - zusätzlich zur Qualität - für Leipzig. Hamburg konnte aus den letzten drei Heimspielen nur über einen Punkt jubeln. Tiefpunkt war die 2:3-Niederlage am 16. März gegen SV Darmstadt nach einer 2:0-Führung im heimischen Volksparkstadion.

Wer auf den Gewinner wartet, wird erst am Mittwoch zwischen Werder Bremen und dem FC Bayern München ermittelt. 

Auch interessant

Meistgelesen

Traumhochzeit in Spanien: Sergio Ramos‘ Braut sorgt mit kurioser Aktion für Aufsehen
Traumhochzeit in Spanien: Sergio Ramos‘ Braut sorgt mit kurioser Aktion für Aufsehen
Frauen-WM 2019: So endete Südafrika gegen Deutschland 
Frauen-WM 2019: So endete Südafrika gegen Deutschland 
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Marco Richter schießt Deutschland zum Sieg - Wird er der Superstar der U21-EM?
Marco Richter schießt Deutschland zum Sieg - Wird er der Superstar der U21-EM?

Kommentare