1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Hansa Rostock streicht drei Profis aus dem Kader

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ridge Munsy
Rostocks Ridge Munsy muss neben Theo Gunnar Martens und Thomas Meißner erstmal in der zweiten Liga statt mit der Profi-Mannschaft trainieren. © Daniel Reinhardt/dpa

Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock und Trainer Jens Härtel haben auf die sportliche Krise reagiert und drei Spieler aus dem Kader gestrichen. Nach übereinstimmenden Medienberichten müssen Verteidiger Thomas Meißner, Stürmer Ridge Munsy sowie Offensivtalent Theo Gunnar Martens vorerst bis zur Winterpause in der zweiten Mannschaft mittrainieren.

Rostock - „Der Trainer benötigt in dieser Phase Spieler, denen er zu 100 Prozent zutraut, ihm in den kommenden wichtigen vier Spielen zu helfen. Dieses Gefühl hatte er bei Munsy und Meißner nicht“, sagte Sportvorstand Martin Pieckenhagen der „Bild“-Zeitung.

Beim 19 Jahre alten Martens gab es in den vergangenen Wochen „ein paar Vorfälle, die mir nicht gefallen haben“, monierte Ex-Bundesligatorhüter Pieckenhagen. „Theo hat jetzt Zeit, sich in der 'Zweiten' mit Leistungen für die Profis zu empfehlen.“

Hansa Rostock holte nach einem guten Saisonstart aus den vergangenen vier Partien lediglich zwei Punkte. In der Tabelle rutschte der Club auf Rang 14 ab. Pieckenhagen bestätigte, dass es keine Diskussion um Trainer Härtel geben wird. „Er war in den letzten Jahren ein wichtiger Faktor“, erklärte der frühere Torwart. „Wir haben in unangenehmen Situationen immer eine Lösung gefunden. Ich gehe davon aus, dass es auch diesmal so sein wird. Nervosität ist in dieser Phase kein guter Ratgeber.“ dpa

Auch interessant

Kommentare