Wer wird erster Flick-Debütant?

Helden für Hansi: Diese fünf Namen dürfte sich der neue Bundestrainer schon notiert haben

Hinter den Kulissen bereitet sich Hansi Flick schon auf seine neue Aufgabe als Bundestrainer vor. Wen beruft er als ersten Neuling zum DFB?

München - Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel in Ljubljana keine Grenzen. Deutschlands U21 wurde zum dritten Mal Europameister, schlug im Finale Portugal mit 1:0. „Wenn wir weiter so unser Talent zeigen, treffen sich einige von uns irgendwann bei der A-Nationalmannschaft“, prophezeite Gold-Torschütze Lukas Nmecha nach dem Titel-Gewinn.

Fakt ist: Alle deutschen U21-Helden hoffen, ihre Chance bei Löw-Nachfolger Hansi Flick (56) zu bekommen. Aber wer hat tatsächlich das Zeug dazu?

Drei Kandidaten für Hansi Flick: Lukas Nmecha, Ridle Baku und Florian Wirtz (v. l.) sind U21-Europameister.

Deutschland ist U21-Europameister: Fünf Kandidaten für das A-Team von Flick

Lukas Nmecha (22): Ein klassischer Stürmer, der der Nationalmannschaft derzeit fehlt. Ein Typ wie Miroslav Klose (42) oder Mario Gomez (35). Er gehört eigentlich Manchester City, war zuletzt aber an Belgien-Klub Anderlecht ausgeliehen. Bei der U21-EM wurde er mit vier Treffern Torschützenkönig.

Florian Wirtz (18): Der Mittelfeldspieler ist momentan das wohl größte Talent Deutschlands. Das Leverkusen-Juwel überzeugt nicht nur mit seiner Technik und frechen Spielweise, auch defensiv kann er zulangen. Löw hat ihn schon im März fürs A-Team nominiert, bei den drei Spielen in der WM-Quali wurde er aber nicht eingesetzt. Sein Debüt unter Flick ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.

David Raum (23): Er hat das Glück, dass er Linksverteidiger ist. Diese Position ist mit Ausnahme von Robin Gosens (26/Atalanta Bergamo) aktuell schwach besetzt im A-Team. Zur neuen Saison wechselt er von Fürth nach Hoffenheim.

Ridle Baku (23): Der Rechtsaußen spielte eine überragende U21-EM. Der Wolfsburg-Profi feierte bereits im November beim 1:0 gegen Tschechien sein A-Team-Debüt. In den EM-Kader von Löw schaffte er es allerdings nicht. Unter Flick wird er mit ziemlicher Sicherheit wieder beim DFB dabei sein.

Nico Schlotterbeck (21): Der Innenverteidiger kehrt zur neuen Saison von seiner Leihe bei Union Berlin zum SC Freiburg zurück. Sein Vorteil ist, dass er Linksfuß ist. Damit könnte Schlotterbeck, der ein super Turnier spielte, in der Zukunft eine Option für Flick werden. (pk)

Rubriklistenbild: © Sven Hoppe/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare