Mitbringsel aus München

Hansi Flick nimmt Co-Trainer vom FC Bayern mit zum DFB: „Ich brenne für diese Aufgabe”

Hansi Flick wird beim DFB-Team die Ära nach Jogi Löw prägen. Für sein Vorhaben nimmt der Erfolgscoach einen Bekannten vom FC Bayern München mit: Co-Trainer Danny Röhl.

München - Das Erfolgsduo des FC Bayern bleibt zusammen! Danny Röhl (32) folgt seinem Chef Hansi Flick (56) vom FC Bayern zum DFB und hat als Co-Trainer der Nationalmannschaft einen Vertrag bis Sommer 2024 unterschrieben. Dritter Mann im Bunde ist Marcus Sorg (55), der schon in den vergangenen fünf Jahren Assistent von Flick-Vorgänger Joachim Löw war.

„Ich schätze Danny als absoluten Fachmann, der meine Vorstellung und Ideen vom Fußball teilt“, erklärt Flick. Im Klartext: Röhl hat seinen Anteil zum erfolgreichen FC-Bayern-Fußball der jüngsten Vergangenheit beigetragen. Eine Stärke des gebürtigen Zwickauers ist die Videoanalyse, aus Leipziger Zeiten (2010 bis 2018) kennt er sich zudem bestens mit mutigem Pressing-Fußball aus. „Davon träumt jeder Trainer in Deutschland“, sagt Röhl mit Blick auf seinen neuen Posten. „Ich brenne für diese Aufgabe und will mit meinen Ideen und Vorstellungen dazu beitragen, dass die Nationalmannschaft wieder an frühere Erfolge anknüpfen kann.“

DFB: Flick verstärkt Team mit Co-Trainer Röhl - Bekommen sie Sané in den Griff?

Torwarttrainer Andreas ­Köpke (59) verlässt die Nationalmannschaft hingegen nach 17 Jahren (wir berichteten). Wie der deutsche Verband mitteilte, wird „zu einem späteren Zeitpunkt“ über seine Nachfolge entschieden.

Bis zuletzt beim FC Bayern, nun gemeinsam zum DFB: Hansi Flick (li.) und Danny Röhl.

Flick, Röhl und Sorg dürften sich beim DFB-Team vor allem damit befassen, dass Leroy Sané (25) zu alter Stärke zurückfindet. Rekordnationalspieler Lothar Matthäus kritisierte den FC-Bayern-Star in der SportBild scharf: „Er muss sich mental ändern, mehr zeigen auf dem Platz. Mann sein, stark sein, in der Defensive mitarbeiten! Es ist Zeit für ihn aufzuwachen. Hansi Flick wird ihn nicht fallen lassen.“

Rubriklistenbild: © Sven Simon/imago-images

Auch interessant

Kommentare