1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Deutscher Shooting-Star mischt Premier League auf: Geheimtipp für Flick und den DFB?

Erstellt:

Von: Alexander Kaindl

Kommentare

Steiler Aufstieg: 2020 spielte er noch für den VfL Bochum in der 2. Bundesliga. Nun ist Vitaly Janelt für den FC Brentford in der Premier League aktiv.
Steiler Aufstieg: 2020 spielte er noch für den VfL Bochum in der 2. Bundesliga. Nun ist Vitaly Janelt für den FC Brentford in der Premier League aktiv. © Focus Images / Imago

Ein deutsches Juwel schreibt in der englischen Premier League aktuell seine ganz eigene Geschichte. Möglicherweise wird Vitaly Janelt auch bald für den DFB ein Thema?

London - Wie viele Profiklubs aus London kennen Sie? Klar, da gibt es die ganz Großen wie Chelsea, Arsenal, Tottenham, West Ham. Wer sich noch ein bisschen mehr mit dem englischen Fußball beschäftigt, der weiß natürlich auch noch, dass Crystal Palace der „Pride of South London“ ist und man nach etwa 30 Kilometern Fahrt vor den Toren der Stadt an der Vicarage Road steht - dem Stadion des FC Watford.

Diese sechs Vereine spielen aktuell allesamt in der Premier League, gehören zu den bekannten Adressen der Eliteliga. Seit diesem Sommer gibt es aber noch eine siebte Mannschaft aus London, die im Konzert der Giganten mitmischt: der FC Brentford. Die „Bees“ sind zum ersten Mal überhaupt Teil der Premier League, zu Beginn der neuen Spielzeit sorgte der Sensations-Aufsteiger direkt für Furore. Nach dem siebten Spieltag, also Anfang Oktober, stand Brentford auf einem starken siebten Platz, hatte bereits zwölf Punkte gehamstert. Mittendrin: ein Deutscher! Vitaly Janelt.

Vitaly Janelt: Deutscher Nachwuchsnationalspieler lebt seinen Traum in der Premier League

„Die Premier League war immer mein Traum. Das ist die attraktivste Liga weltweit“, sagte er erst vor wenigen Monaten. Der gebürtige Hamburger stammt aus einer sportbegeisterten Familie, seine Mutter Maike war früher Eishockey-Bundesligaspielerin. Von den vier Brüdern Vincent, Victor, Vitus und Vitaly hat es schließlich der Jüngste zum Fußballprofi geschafft - und aktuell erlebt er ein wahres Märchen-Jahr.

Erst der Aufstieg über die Playoffs mit den West-Londonern, wo er seit seiner Ankunft im Oktober 2020 zu den absoluten Stammspielern zählt. Dann noch der Europameister-Titel mit der deutschen U21 - es läuft beim 23-Jährigen. Der defensive Mittelfeldspieler hat sich nun auch in der Premier League festgebissen, kommt inzwischen auf acht Einsätze und ein Tor - ausgerechnet bei einem furiosen 3:3 gegen den großen FC Liverpool. Klingelt da vielleicht bald ein gewisser Hansi Flick durch?

DFB: Vitaly Janelt bald einer für Hansi Flick? Die Konkurrenz ist gigantisch

Der Bundestrainer dürfte bei Janelt, der in Deutschland für den HSV, Leipzig und Bochum aktiv gewesen ist, sicher schon genau hingeschaut haben. Übersicht, Physis, Tempo, Hingabe und ein guter linker Fuß - Qualitäten, die auch beim DFB gefragt sind. Ein kleines Problem aus Janelts Sicht: Auf seiner Position spielt in der deutschen Nationalmannschaft schon die absolute Weltklasse: Joshua Kimmich und Leon Goretzka sind eigentlich gesetzt, mit Ilkay Gündogan gibt es eine weitere 1A-Lösung für die Mittelfeld-Zentrale. Spieler wie Florian Neuhaus oder Maximilian Arnold, beides gestandene Bundesliga-Profis, müssen sich da schon hinten anstellen. Zwangsweise auch Vitaly Janelt, dennoch könnte er eine interessante Option für die Zukunft werden. Schließlich setzt Flick gerne auf junge Spieler und baut sie behutsam auf.

Oberste Priorität dürfte für Janelt in den kommenden Wochen ohnehin erstmal die Premier League haben. Denn nach dem Raketen-Start mit Brentford setzte es zuletzt vier Pleiten am Stück. Der Aufsteiger ist nur noch Vierzehnter, als nächstes geht es gegen das neureiche Kellerkind Newcastle. Janelt wird dann wohl wieder in der Startelf stehen. (akl)

Auch interessant

Kommentare