tz-Kolumnist exklusiv

"Hart aber Felix": Bayer, Frankfurt und Hertha im Check

+
tz-Kolumnist Felix Magath.

München - Felix Magath prüft als tz-Kolumnist jeden Bundesliga-Verein vor dem Start der neuen Saison. Dieses mal im Check: Bayer 04 Leverkusen, Eintracht Frankfurt und Hertha BSC Berlin.

Und weiter geht’s, die Uhr tickt unaufhaltsam vor dem­ Saisonstart. Am Wochen­ende steht noch der ­Pokal auf dem ­Programm, dann zählt nur noch die Liga. Für die tz analysiert unser Kolumnist Felix Magath (62) in dieser Woche ­alle Mannschaften. Wer kann den Bayern gefährlich werden? Wer könnte das ­Überraschungsteam der Saison werden? Wem droht der Absturz in Liga zwei? Unter dem Motto „Hart aber Felix“ betrachtet der ­Meistertrainer die Liga durch seine Brille und tippt jeweils die Endplatzierung der Saison 2015/16.

Bayer 04 Leverkusen

Im Bayer-Kader steckt Qualität – keine Frage! Leverkusen hat erneut eine sehr spielstarke Mannschaft. Trotzdem sehe ich auch Schattenseiten – das Karriereende von Simon Rolfes kann vielleicht noch aufgefangen werden, doch die Abgänge von Gonzalo Castro und Stefan Reinartz sind nur schwer kompensierbare Verluste. Außerdem trifft die Verletzung von Ömer Toprak das Team schwer.

Die Mannschaft hat sicherlich Stärken im Spiel nach vorne. Vor allem ein Typ wie Hakan Calhanoglu hat großes Potential. Er spielt aber oft noch mit zu hohem Risiko, muss lernen, ernsthafter und erfolgsorientierter zu agieren. Auch der Koreaner Heung-Min Son ist ein Juwel. Für beide aber gilt: Nur mit Leichtigkeit geht es auf dem Top-Niveau nicht. Christoph Kramer kommt zurück – er ist eine Verstärkung.

Bayers größtes Problem aber liegt in der Struktur des Klubs. In Leverkusen fehlt einfach die Existenzangst, die andere Klubs antreibt; wo es um jeden Platz in der Tabelle geht, um TV-Gelder und Sponsoren-Zahlungen. Bayer geht’s (zu) gut – egal, wo die Mannschaft steht. Vielleicht ist das ein Grund, dass man nie ganz vorne gelandet ist. Aber dennoch muss man anerkennen, dass Bayer seit Jahren eine konstant gute Rolle spielt – und auch in der kommenden Saison spielen wird!

Magath-Tipp: Platz 3

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht ist ein schwieriger Verein, anders als der Nachbar Mainz nur schwer lenkbar. So war auch die Unruhe um Trainer Thomas Schaaf hausgemacht. Typisch Frankfurt. Mich wundert nicht, dass solch ein erfahrener Mann nach nur einem Jahr wieder ging.

Die Rückkehr von Armin Veh ist in dieser Situation das Beste, was der Eintracht passieren konnte. Er kennt die Mannschaft, den Verein, das Umfeld. Er weiß, wie die „Diva vom Main“ tickt. Aber auch er kann nicht zaubern. Auf dem Transfermarkt wurde kein übergroßes Risiko eingegangen. Die Perspektive ist daher erneut überschaubar. Zudem gibt es zwei Problemfelder: Im Tor ist Stamm-Torwart Kevin Trapp nicht mehr da – und Torjäger Alexander Meier fehlt zu Saisonbeginn noch einige Wochen. Er ist ein besonderer Spieler. Kein richtiger Stürmer, kein richtiger Mittelfeldspieler, aber immer gefährlich. So einer wird schmerzlich vermisst werden. Mit ihm könnte die Eintracht sogar Richtung Europa League schielen. So bleibt’s aber einmal mehr bei einer Saison im Mittelmaß. Magath-Tipp: Platz 8

Hertha BSC Berlin

London, Mailand, Rom, Paris – viele europäische Hauptstädte beheimaten Top-Mannschaften. Nicht so in Deutschland. Zwar träumen viele von einer starken Hertha, aber darauf werden wir auch in dieser Saison verzichten müssen. Die Bilanz der letzten Saison ist schon deutlich: Die Mannschaft hatte den wenigsten Ballbesitz aller Bundesligisten (42 Prozent), spielte die zweitmeisten Fehlpässe (30 Prozent) und gab als Team die wenigsten Torschüsse der Liga ab (298). Und Besserung scheint nicht in Sicht. Vier nominelle Angreifer stehen im Hertha-Kader – Sami Allagui und Julian Schieber fallen zu Saisonbeginn verletzungsbedingt aus, Kalou scheint nie richtig in Berlin angekommen zu sein und Sandro Wagner soll gehen…

So ist die Qualität der Mannschaft insgesamt nicht hoch genug, um große Sprünge machen zu können. Es wird schwierig für Pal Dardai, seine Arbeit der letzten Saison weiterzuführen und sich und die Mannschaft nach vorne zu entwickeln. Ich erwarte für die Hertha einen Kampf gegen den Abstieg bis zum letzten Spieltag.

Magath-Tipp: Platz 16

Teil 1: Magath über Gladbach, Mainz, Bremen, Augsburg, Hoffenheim und Darmstadt

Teil 2: Magath über den 1. FC Ingolstadt, VfB Stuttgart und 1. FC Köln

auch interessant

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz

Kommentare