1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Hausverbot für Christian Lell: Schlägerei im P1?

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Christian Lell spielt jetzt für Hertha BSC
Christian Lell spielt jetzt für Hertha BSC © sampics

München - Ex-FC-Bayern-Verteidiger Christian Lell soll in der Nacht zum Sonntag bei der Feier der Geburt seiner Tochter in eine Schlägerei in der Münchner Nobeldisco P1 verwickelt gewesen sein.

Christian Lell sorgt mal wieder für Schlagzeilen außerhalb des Platzes. Der Verteidiger von Hertha BSC soll in der Nacht zum Sonntag bei der Feier der Geburt seiner Tochter in eine Schlägerei in der Münchner Nobeldisco P1 verwickelt gewesen sein. P1-Geschäftsführer Rado P. sagte der Bild-Zeitung, dass er von Lell attackiert worden sei („Dann griff er auch mich an, packte mich an den Haaren, spuckte mich an“) und dem Spieler daraufhin Hausverbot erteilt habe.

Hätten Sie's gewusst? Auch diese Kicker spielten mal bei Bayern

Bilder

Lell wiederum bestreitet vehement, dass die Gewalt von ihm ausgegangen sei. Er spricht von „versuchter Erpressung“, ein verletzter Kellner soll zu ihm gesagt haben: „Entweder du zahlst 2000 Euro oder ich ziehe dich in die Sache rein.“ Die Polizei bestätigte der tz einen Einsatz im P1 in der Nacht zum Sonntag. Die Ermittlungen werden ans Licht bringen, ob Lell Opfer oder doch Täter ist.

tz

Auch interessant

Kommentare