Verbaler Rundumschlag

Heftige HSV-Attacke: Felix Magath flippt im TV aus – was ist der Auslöser?

Felix Magath steht bei einem Spiel als Trainer an der Seitenlinie und schreit wütend in Richtung Spielfeld.
+
Alles andere als zurückhaltend: Ex-HSV-Trainer und -Spieler Felix Magath prügelt im TV verbal auf seinen früheren Verein ein.

Nach dem Nordderby des HSV bei Werder Bremen ist Felix Magath Gast in einer TV-Show. Statt einer ruhigen Analyse gibt‘s vom Ex-HSV-Coach jede Menge böse Worte.

Hamburg – Nach dem Sieg beim SV Werder Bremen hätte man Freude im Überfluss und ruhige Zeiten beim Hamburger SV vermuten können. Die Freude war nach dem Sieg im Nordderby da – das mit der Ruhe klappt nicht ganz so gut.
Denn Felix Magath flippt wieder einmal aus. Warum der ehemalige HSV-Trainer und frühere HSV-Spieler den Verein aus der Hansestadt Hamburg attackiert und was er bei seinem TV-Ausraster genau sagt, weiß 24hamburg.de*.

Schon kurz nach dem Abpfiff des Nordderbys im „Wohninvest Weserstadion“ hatte es einen derben Krach vor den TV-Kameras mit HSV-Beteiligung gegeben, als sich HSV-Trainer Tim Walter mit TV-Experte Martin Harnik zoffte*. Vor und nach dem Derby gegen Werder Bremen gehören Streitigkeiten und Auseinandersetzungen offenbar zum guten Ton: Vorm Anpfiff hatte Ex-HSV-Spieler Aaron Hunt seinen ehemaligen Verein attackiert*. Auch Tim Wiese und Frank Rost, beide früher Torhüter in Bremen, prügelten verbal auf den HSV ein. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare