Kontakt hergestellt

Heidel bestätigt: Juve will Höwedes

+
Raus mit Applaus? Benedikt Höwedes könnte Schalke 04 gen Italien verlassen.

Manager Christian Heidel vom Fußball-Bundesligisten Schalke 04 hat das Interesse des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin an Weltmeister Benedikt Höwedes bestätigt.

Gelsenkirchen - Wird es jetzt ernst? Schalkes Manager Christian Heidel hat erstmals das Interesse von Juventus Turin an Weltmeister Benedikt Höwedes bestätigt. "Juventus hat vor einer Stunde erstmals mit uns Kontakt aufgenommen. Benedikt Höwedes hat mir Donnerstag gesagt, dass er sich vorstellen kann, den Verein in Richtung Turin zu verlassen", sagte Heidel auf der Pressekonferenz am Freitag.

Trainer Domenico Tedesco ergänzte: "Wir wünschen uns, dass Bene ein Spieler des Vereins bleibt, klar, aber grundsätzlich soll man Reisende nicht aufhalten."

Der 29-jährige Höwedes soll bei der Alten Dame einen Vertrag bis 2020 erhalten. Er soll Leonardo Bonucci ersetzen, der für 42 Millionen Euro zum AC Mailand gewechselt war. Angeblich sei Höwedes schon mit Juventus einig.

Der Defensivspezialist war vom neuen Coach als Kapitän abgesetzt worden. In den ersten beiden Pflichtspielen, beim 2:0 im DFB-Pokal beim Regionalligisten BFC Dynamo und beim 2:0 in der Bundesliga gegen Vizemeister RB Leipzig, kam er nicht zum Einsatz. Höwedes hat bei den Gelsenkirchenern noch einen Vertrag bis 2020.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?
Max Meyer: Vater protzt im Video und ätzt gegen Schalke - was der Sohn dazu sagt
Max Meyer: Vater protzt im Video und ätzt gegen Schalke - was der Sohn dazu sagt
Corona-Zeit als Nagelprobe für DFB-Akademie
Corona-Zeit als Nagelprobe für DFB-Akademie

Kommentare