Ehemaliger Stürmer steht vor Wechsel:

Herrlich wird offenbar Trainer in Bochum

+
Heiko Herrlich wird offenbar Trainer beim VfL Bochum.

Bochum - Heiko Herrlich wird offenbar  neuer Trainer bei VfL Bochum. Bereits am Sonntag soll der 37-jährige ehemalige Fußballprofi gegen Eintracht Frankfurt auf der Bank sitzen.

Nach Informationen des Fachmagazins Kicker wird der 37 Jahre Herrlich alte ehemalige Bundesligaprofi von Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund am Dienstag oder Mittwoch offiziell vorgestellt. 

Am 20. September musste Marcel Koller seine Sachen packen, seit dem leitete Interimstrainer Frank Heinemann die Geschicke des Vereins. 

Herrlich zuletzt beim DFB angestellt

 Heiko Herrlich machte 2005 seine Trainer-Lizenz und arbeitete zunächst beim BVB als A-Jugendtrainer. Seit 2007 ist er beim DFB angestellt. Dort erreichte er mit der U17 im selben Jahr bei der WM den dritten Rang. Seit August 2008 ist der einstige Stürmer für die U19 verantwortlich.

Zwischen 1989 und 2004 bestritt Herrlich 258 Bundesliga-Spiele und erzielte 76 Tore. 1995 wurde er mit 20 Treffern für Gladbach Torschützenkönig und wechselte für die damalige innerdeutsche Rekordablöse von elf Millionen Mark nach Dortmund. Dort wurde er 1996 und 2002 deutscher Meister sowie 1997 Champions-League-Sieger und Weltpokalgewinner. 2000 wurde bei Herrlich ein Hirntumor diagnostiziert, 2001 gab er sein Comeback.

Auch interessant

Meistgelesen

FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
FCB-Boss Rummenigge zu BVB-Präsident Rauball: „Darüber müssen wir dringend nochmal reden...“
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich

Kommentare