tz-Kolumne

Heinrich heute: Aber bitte mit Fahne!

+
Auch nach der WM noch zu sehen: Deutschland-Flagge an einem Auto.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Heute beschäftigt er sich mit Deutschland-Flaggen, die immer noch an Autos zu sehen sind.

Noch immer fahren Autos mit Deutschland-Fähnchen durch München. Man weiß nicht: Sind die Fahrer spät dran, oder früh? Haben sie schon für die EM 2016 beflaggt? Oder stehen die Stander für ganz andere Ereignisse? Denn auch Fähnchen für unsere U-19-Europameister, vielleicht im kleineren Format, sind denkbar. Oder für unsere Faustball-Frauen, die am Wochenende Weltmeister wurden. Und muss es tatsächlich immer Sport sein? Warum nicht für die Dobrindt-Maut Fahne zeigen? Das Problem ist: Beim an sich begrüßenswerten Ganzjahres-Beflaggen leiden die Wimpel doch sehr, baumeln bald traurig grau am Fahrzeug. Hier sind die Autohersteller gefordert. Hydraulisch ausfahrbare LED-Wimpel für nationale Großereignisse, per App programmierbar, müssen her! Wir fordern von BMW eine Flag Animation Hydraulic for National Events (FAHNE)!

Jörg Heinrich

Die Urlaubsbilder unserer WM-Helden

Die Urlaubsbilder unserer WM-Helden

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare