tz-Kolumne

Heinrich heute: Aber bitte mit Fahne

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal geht's um Auto-Fahnen zur WM.

Die Liga ist aus. Ab sofort können wir uns ganz darauf konzentrieren, mit Jogi in Brasilien Weltmeister zu werden. Schon jetzt fahren wieder die ersten Autos mit Fähnchen durch München. Und in den nächsten Wochen wird die schwarz-rot-goldene Deko zum absoluten Fahnen-Must, die Polizei kontrolliert. Wer ohne Jogi-Fahne fährt, zahlt 150 Euro. Wer keine Fahne am Auto hat, dafür aber eine Fahne bei der Atemkontrolle, wird erschossen. Zudem müssen wir auf die neuen Jogi-Fahnen-Regeln aufmerksam machen. Die Zähl der Fähnchen zeigt 2014 erstmals an, welchen Platz Sie Deutschland bei der WM zutrauen. Ein Fähnchen, und Sie glauben an den Titel. Zwei Fahnen stehen für Finalniederlage. Mit drei Fähnchen sind Sie ein hässlicher Ketzer und tippen schon wieder auf Platz drei. So oder so – es wird ein toller Jogi-Sommer. Aber bitte mit Fahne!

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © Bodmer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
Braunschweiger schimpfen über Elfer-Geschenk und Psychotricks
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare