tz-Kolumne

Heinrich heute: Ihr Auftritt, Dominik Strahl!

+
Kevin Großkreutz.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal analysiert er die politische Botschaft hinter dem Großkreutz-Eklat.

Viele Menschen werfen unseren Fußballern mangelndes politisches Bewusstsein vor. Kevin Großkreutz zeigt, dass es auch anders geht. Erst kürzlich protestierte der junge Dortmunder mit einem Döner-Wurf gegen die Politik des türkischen Premiers Erdogan. Nun setzte Großkreutz zur Europawahl erneut ein Zeichen. Während viele nur über den Industrie-Lobbyismus in Brüssel schimpfen, handelte Kevin – und pinkelte auf die Lobby, beziehungsweise mitten hinein. Vielleicht nicht die feine Art, aber ein starkes Zeichen von Lobby-Ich-muss. Ziel war eine Säule – klarer Hinweis auf die Säulen unserer Gesellschaft, auf das verdammte Großkapital. Jogi Löw gab sich milde: „Das nächste Mal setzt sich der Kevin hin, und dann isch au wieder gut.“ Solche politisch regen Fußballer wünscht sich jeder Verein. Ihr Auftritt, Dominik Strahl!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
Nürnberg siegt spektakulär in Darmstadt
Nürnberg siegt spektakulär in Darmstadt
Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld
Zum Siegen verdammt: BVB in Nikosia in der Bringschuld
Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen
Rangnick: Darum ging mir Megatalent Mbappé durch die Lappen

Kommentare