Nach Spiel gegen Ghana

Heinrich heute: Deutschland schlägt Salto

+
Miroslav Klose bei seinem Salto-

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal beschäftigt er sich mit Miro Klose - und dessen Salto.

Bravo, Miro Klose! Deutschland steht Kopf! Zahllose Menschen begeben sich heute saltoschlagend an ihren Arbeitsplatz. Es kann zu Behinderungen im Berufsverkehr und zu überfüllten Orthopädiepraxen kommen. Die ersten Autokorsos finden bereits ohne Autos statt, Fußgänger bilden Salto-Korsos.

Neuester Trend: Die Deutschland-Fähnchen an vielen Fahrzeugen werden kopfüber aufgehängt. Der nicht mehr ganz jugendliche Stürmer bewies gegen Ghana, dass die Betreuung älterer Menschen in Deutschland besser ist als ihr Ruf, zumindest für Fußballer. 60 Jahre nach seinem legendären Tor beim Finale 1954 („Aus dem Hintergrund müsste Klose schießen“) ist Miro nun unsterblich.

Doch das Alter macht auch vor ihm nicht halt. Viele machen sich jetzt schon Sorgen, wie Klose (dann 91) die Hitze bei der Scheich-WM 2022 in Katar verkraftet.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mats Hummels ist Löws Mr. Unverzichtbar
Mats Hummels ist Löws Mr. Unverzichtbar
Löw scheut verrückte Dinge nicht
Löw scheut verrückte Dinge nicht
Schweizer WM-Kicker entsetzt über eigene Fans
Schweizer WM-Kicker entsetzt über eigene Fans
U21-Europameister wollen Sieg zum Jahresabschluss
U21-Europameister wollen Sieg zum Jahresabschluss

Kommentare