tz-Kolumne

Heinrich heute: Die Fußball-Neujahrsansprache

+
Philipp Lahm, hier bei der Klub-WM.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Heute schreibt er über Philipp Lahms Neujahrsansprache.

Bundeskapitän Philipp Lahm hat uns in seiner Neujahrsansprache schwer verunsichert. Es bestehe die vage Möglichkeit, zumindest theoretisch, so Lahm, dass wir 2014 doch nicht Weltmeister werden, weil auch noch andere recht anständige Teams wie Brasilien oder Spanien mitspielen. Das hat für viele von uns den Jahreswechsel verhagelt. Gottlob rückt die Kanzlerin in ihrer Neujahrsansprache vieles gerade. „Deutschland blickt einem erfolgreichen Jahr 2014 entgegen“, „Deutschland ist konkurrenzfähig“, „Deutschland muss sich nicht vor der Zukunft fürchten“, ruft uns Angela heute zu, was viele als klares Dementi des Lahm-Gemäkels interpretieren. Offenbar hat sich Merkel längst mit Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff auf den WM-Titel verständigt. Wenn sich Jogi zurückhält, ist 2014 damit praktisch geritzt.

Jörg Heinrich

Kuschel-Kicker: Erkennen Sie diese Bayern-Stars?

Wir beginnen mit einem der großen Helden des Jahres 2013. Die "Frisur" ist beim Kuschel-Kicker zwar etwas großzügiger gestaltet, aber dennoch erkennt man den Torschützen aus dem Champions-League-Finale auf den ersten Blick. © FCB
Es handelt sich um Arjen Robben. © AFP
Gesicht, Frisur, das Lächeln - alles sitzt bei diesem Kuchel-Kicker. Spätestens am Trikot erkennt man schließlich, um welchen Nationalspieler in Reihen des FC Bayern sich hier handelt. © FCB
Es handelt sich um Manuel Neuer. © AFP
Dieser Bayern-Star verlängerte vor kurzem seinen Vertrag beim Rekordmeister bis 2018 und gilt als einer der Spaßvögel im Team - nicht zuletzt wegen seines Wiener Schmähs. © FCB
Es handelt sich um David Alaba. © AFP
Wer ist denn dieser Spieler? Für uns erscheint er eher als Beatle- oder Oasis-Verschnitt. Doch sein reales Vorbild kommt nicht aus Großbritannien, sondern aus weitaus südlicheren Gefilden. © FCB
Es handelt sich um Javi Martinez. © AFP
Strubbelfrisur, markanter Bart und gut gebräunt. Für uns ist dieser Kuschel-Kicker ein echter Volltreffer und sieht seinem brasilianischen Vorbild sehr ähnlich. © FCB
Es handelt sich um Dante. © AFP
Bei ihm hier ist das schon etwas schwerer. Schelmisches Grinsen, trendige Frisur... ein junger Wilder dürfte es sein. Bei längerem Hinsehen ist der gebürtige Bayer aber dann doch zu erkennen. © FCB
Es handelt sich um Mario Götze. © AFP
Das Vorbild dieses Plüsch-Kickers soll im Mittelfeld die Fäden ziehen und die Mannschaft  führen. Er ist einer Fan-Lieblinge, auch bedingt durch seinen Aufstieg zu Vize-Kapitän. © FCB
Es handelt sich um Bastian Schweinsteiger. © AFP
Klein, süß und doch im Blick eine gewisse Dominanz und Führungskraft: So kennt man das Vorbild für diesen Kuschelkicker auch auf dem Feld. © FCB
Es handelt sich um Philipp Lahm. © AFP
Ein absoluter Volltreffer bei den Kuschel-Kickern ist für uns dieser Spieler. Sein Vorbild gilt zwar nicht als der Über-Techniker, doch seine Tore sicherten den Bayern schon viele Punkte und Siege. © FCB
Es handelt sich um Thomas Müller. © AFP
Bei ihm mussten wir dann doch länger überlegen, wer diesem Plüsch-Spieler als Vorbild diente. Hätte man die Körpergröße und seine kräftige Statur noch mehr umgesetzt, würde man ihn dann doch gleich erkennen. © FCB
Es handelt sich um Xherdan Shaqiri. © AFP
Zum Abschluss Europas Fußballer des Jahres 2013, der dank seines Barts und des Haarschnitts gut zu erkennen ist. © FCB
Es handelt sich um Franck Ribéry. © AFP

Auch interessant

Kommentare