tz-Kolumne

Heinrich heute: Jogi und der Nahoscht-Konflikt

+
Joachim Löw, Bundestrainer - und bald Welttrainer?

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Lahm-Forderung, Joachim Löw müsse Welttrainer werden.

Das ist ein klares Wort von Philipp Lahm. Der Bayern-Kapitän fordert: „Joachim Löw muss Welttrainer werden!“ Wir können uns dieser Forderung nur anschließen. Die neu zu schaffende Position des Welttrainers würde die bisherigen Poschten, pardon, Posten, des UN-Generalsekretärs, des US-Präsidenten, des Papstes, des Dalai Lama, der Bundeskanzlerin sowie von CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer in einer einzigen Position zusammenfassen. Die wichtigschten Jobs der Welt wären dann in der Hand eines Mannes. Es gäbe keine Räibungsverluschte mehr, Jogi würde die Welt trainieren. So könnte er den Nahoscht-Konflikt lösen, die IS-Terrorischten zurückdrängen, in der Oschtukraine für Frieden sorgen, Xavier Naidoo ruhigstellen und zwischen der Chrischtine und dem Lambert vermitteln. Ja, es wird högschde Zäit für Welttrainer Jogi!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Vor Pokalfinale: Tuchels Tage beim BVB scheinen gezählt
Vor Pokalfinale: Tuchels Tage beim BVB scheinen gezählt
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare