tz-Kolumne

Heinrich heute: Jogi vs. Sepp

+
Joachim Löw.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den Vergleich zwischen Jogi Löw und Sepp Herberger.

Jogi Löw ist der neue Sepp Herberger – zumindest den Siegen als Bundestrainer nach. Allerdings hinkt der Vergleich. Denn nach wie vor hat es Jogi nicht zu einem eigenen Wunder gebracht. Der WM-Titel 2014 in Brasilien war zwar super, aber halt kein Wunder. Jogi hat die Argentinier nicht mit einem 3:8 in der Vorrunde sauber in die Irre geführt, und sein Kapitän hat sich auch kein eigenes Wetter („Bastian-Schweinsteiger-Wetter“) verdient. Am schwersten wiegt aber das Fehlen epochaler Fußballweisheiten. Seit Jahren warten wir darauf, dass uns Jogi die Fußballwelt auf Badensisch erklärt, also zum Beispiel mit „Der Ball isch scho au rund“, „Es isch au högschd wichtig, dass ihr elf Freunde said“ oder „Der nächschte Gägna isch imma der, der wo am schwerschte isch“. Wenn Jogi noch als Philosoph à la Sepp Herberger berühmt werden will, muss er langsam hudle.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
So endete Eintracht Braunschweig gegen VfL Wolfsburg
So endete Eintracht Braunschweig gegen VfL Wolfsburg
Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale
Helene Fischer: So cool kommentiert sie die Pfiffe beim DFB-Pokal-Finale
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD

Kommentare