tz-Kolumne

Heinrich heute: Karlheinz Kas

+
Felix Magath.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Felix Magaths merkwürdige Methoden.

Das wenn Müller-Wohlfahrt geahnt hätte! Felix Magath hat verletzte Spieler in England angeblich durch Käse-Auflegen behandelt. Denn der Käs-Mann unter den Trainern weiß genau: Nur wenn Laib und Seele im Einklang sind, kann der Fußballer glänzen. Und es gibt jede Menge exzellenten Medizin-Käse: Für wehleidige Kicker den Memmentaler, für Torhüter den Handkäse, und für nicht mehr ganz junge Fußballer den Frischkäse. Das neue Motto in der Fußball-Heilkunde lautet: „Brie aufs Knie, du läufst wie nie.“ Wenn Spieler durch Pressing überbelastet sind, bieten sich der Pressot und der Pepcorino an. Ärzte, die sich dem neuartigen Käse-Trend verweigern, müssen lernen: Ohne Käse ist der GAU da. Dann fällt der Trainer aus allen Molken. Wir wünschen dem FC Bayern, dass ihm Dienstag Abend gegen Paderborn nix stinkt, und geben ab zu Karlheinz Kas.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen

Kommentare