tz-Kolumne

Heinrich heute für Mittwoch: Mia san Zlatan!

+
Zlatan Ibrahimovic, hier bei der EM.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über Zlatan Ibrahimovic und Olympia.

Die deutsche Olympiamannschaft ist zuhause, und aus England kommen sensationelle Nachrichten. Manchester Uniteds Superstar Zlatan Ibrahimovic hat gelesen, wie viel unsere Sportler in Rio verdient haben. Dann hat er kurz geweint, aus Mitleid. Und nun hat er einen Plan: Wenn Deutschland 2020 unter dem Namen „Zlatan“ antritt, um für seine Modelinie „A-Z“ Werbung zu machen, würde er alle Prämien übernehmen und verfünffachen. Finanziell kann er sich das leisten. Denn der Super-Schwede verdient in England 15,6 Millionen Euro im Jahr. Zum Vergleich: Ein deutscher Olympiasieger bekam 20.000 Euro. Das bedeutet: Für einen Olympiasieg braucht Zlatan nur elf Stunden. Das durchschnittliche Monatseinkommen eines deutschen Olympiasportlers (626 Euro) verdient Ibra in 21 Minuten. Da kann man schon mal den Ländernamen wechseln. Mia san Zlatan!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben
Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben
Die Scheinheiligkeit des Pep Guardiola
Die Scheinheiligkeit des Pep Guardiola
So endete die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln
So endete die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte

Kommentare