tz-Kolumne

Heinrich heute: Non-Playing Captain

+
Bastian Schweinsteiger auf der Tribüne.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Beförderung von Bastian Schweinsteiger zum DFB-Kapitän.

Bravo, Jogi Löw! Die Entscheidung, Bastian Schweinsteiger zum ersten Non-Playing Captain in der Geschichte des Fußballs zu befördern, war brillant. Bisher kannte man den nichtspielenden Kapitän ja nur vom Tennis, vom Golf und vom Canasta. Aber unser herrlicher Joachim hat verstanden: Die Anforderungen an den Kapitän beim Fußball (Werbung, Marketing, PR, Sponsoren, Gedöns) sind zu groß geworden, als dass er auch noch auf dem Platz stehen könnte. Außerdem wissen wir alle aus dem Büro: Wenn der Chef fehlt, kann man endlich in Ruhe arbeiten. Motto: Unser Chef ist nicht da, das haben wir gern, denn wir kennen ihn nah, und lieben ihn fern. Seit Stern und Focus ihre Chefs gefeuert haben, verkaufen sich die Hefte viel besser. Auch 1860 plant jetzt eine Jogi-Lösung: Moniz darf Trainer bleiben, solange er sich vom Fußballplatz fernhält.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Meistgelesen

Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Kommentare