tz-Kolumne

Heinrich heute: ÖFB-Elf das Brasilien ohne Samba

+
Löwe Rubin Okotie im ÖFB-Trikot.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Heute beschäftigt er sich mit der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft.

Selbst mehrere Tage nach den ­EM-Qualispielen ist Österreich immer noch hingerissen von seinen ­unbesiegbaren Fußballern. Acht Spiele ohne Niederlage – viele sprechen schon vom neuen Wunderteam. Andere ­nennen Österreich das Brasilien ohne Samba, und singen „Ohne Piefkes fahr’n wir zur EM“. Im ORF läuft schon wieder Edi ­Finger aus Cordoba 78 rauf und ­runter. Beim Schauen ist uns ­aufgefallen: Heute müsste sich der Edi fei ganz anders ­ausdrücken. Statt „I wer narrisch“ müsste es ­Facebook-mäßig heißen: „Des muaß i liken!“ Oder, falls Edi Finger twittert: „Des muaß i retweeten!“ Die entscheidende Freude im O-Ton 2014: „Meine Damen und Herren, mia mochn Selfies, der ­Kollege Rippel, der Diplom-Ingenieur Posch, mia faven uns, mia loaden ois auf Instagram up, bittschön followns uns!“ Mehr im Finale 2016, wenn Österreich den EM-Titel liked.

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
Haftstrafe gegen Messi bestätigt: Flieht der Superstar nach England?
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag

Kommentare