tz-Kolumne

Heinrich heute: Selbstvertrauen tanken

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über "Selbstvertrauen tanken".

In unserer Reihe „Neues aus der Phrasenhölle“ geht es heute um das Tanken von Selbstvertrauen. Egal ob VfB, HSV oder TSV – wenn nichts mehr geht, fordert der ratlose Trainer: „Die Spieler müssen neues Selbstvertrauen tanken.“ Dann sucht er mit seinen Kickern klammheimlich die Selbstvertrauens-Tankstelle auf. Dort gibt’s einen Selbstvertrauens-Tankwart, bei dem man verschiedene Sorten tanken kann: Selbstvertrauen (Normal), Selbstvertrauen (Super), neues Selbstvertrauen und frisches Selbstvertrauen. Neues Selbstvertrauen gibt es, altes abgestandenes Selbstvertrauen ist aus. Das Tanken von Selbstvertrauen ist sehr deutsch, noch nie hat ein Engländer von „to tank self confidence“ gespeakt. Wir hoffen, dass die Löwen bis heute Abend Selbstvertrauen getankt haben. Bei einem Sieg gegen Fürth sagen wir: Tank you very much!

Jörg Heinrich

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen

Kommentare