tz-Kolumne

Heinrich heute: Selbstvertrauen tanken

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über "Selbstvertrauen tanken".

In unserer Reihe „Neues aus der Phrasenhölle“ geht es heute um das Tanken von Selbstvertrauen. Egal ob VfB, HSV oder TSV – wenn nichts mehr geht, fordert der ratlose Trainer: „Die Spieler müssen neues Selbstvertrauen tanken.“ Dann sucht er mit seinen Kickern klammheimlich die Selbstvertrauens-Tankstelle auf. Dort gibt’s einen Selbstvertrauens-Tankwart, bei dem man verschiedene Sorten tanken kann: Selbstvertrauen (Normal), Selbstvertrauen (Super), neues Selbstvertrauen und frisches Selbstvertrauen. Neues Selbstvertrauen gibt es, altes abgestandenes Selbstvertrauen ist aus. Das Tanken von Selbstvertrauen ist sehr deutsch, noch nie hat ein Engländer von „to tank self confidence“ gespeakt. Wir hoffen, dass die Löwen bis heute Abend Selbstvertrauen getankt haben. Bei einem Sieg gegen Fürth sagen wir: Tank you very much!

Jörg Heinrich

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

"Hauptsache Italien!" Legendäre Fußball-Sprüche

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt

Kommentare