tz-Kolumne

Heinrich heute: Ich bin ein Turnierkind

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über die Folgen des deutschen WM-Starts auf die Prüfungsvorbereitung bei Schülern.

Nach dem großartigsten WM-Auftakt aller Zeiten (auch von denen, die noch kommen), wird es für Eltern sehr schwer, ihren Kindern den Sinn einer vernünftigen Prüfungsvorbereitung zu vermitteln. Weil es ist ja so: Vorbereitung komplett vergeigen und dann bei der Prüfung eine Eins mit Mercedes-Stern – Onkel Jogi hat gezeigt, wie’s geht. Ein tolles Vorbild, vielen Dank! Statt zu pauken, werden unsere Kinder also künftig zu schnell mit dem Fahrrad fahren, sich diverse Körperteile zerren oder brechen, Unsinn mit Dönern anstellen und Pinkel-Experimente durchführen. Wenn Sie schimpfen, kriegen Sie mit empörtem Unterton zu hören: „Beim Jogi hat’s doch auch geklappt!“ Die ganz oberschlauen Kids schieben als lässige Schlussbemerkung hinterher: „Mama, bleib ruhig! Ich bin bereit wie nie. Du weißt doch, ich bin ein Turnierkind.“

Jörg Heinrich

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
Zorc nervt Piszczeks Länderspiel-Verletzung: "Das kotzt mich an"
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
4:3 in Darmstadt: Nürnberg springt auf Tabellenplatz drei
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen

Kommentare