tz-Kolumne

Heinrich heute: 60 lacht, Ferres weint

+
Der BVB-Movie: Veronica Ferres spielt in einer Hosenrolle Jürgen Klopp und weint drei Stunden durch. Und auch 1860 ist beteiligt.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den BVB-Movie "Der Fußball-Untergang".

Am Freitag läuft im Ersten der Jogi-Movie „Die Mannschaft“ – toll! Doch noch viel stärker wird „Der Fußball-Untergang“, die Verfilmung des Absturzes von Borussia Dortmund. Veronica Ferres spielt in einer Hosenrolle Jürgen Klopp und weint drei Stunden durch. Dortmund verliert in Hoffenheim – Vroni weint. Dortmund geht in Berlin unter – Vroni weint weiter. Als Assistenten werden Maria Furtwängler und die Neubauerin verpflichtet, die mit Vroni Klopp so lange weinen, bis das Stadion überflutet ist. Lambert Dinzinger gießt aus München kübelweise Hohn und Spott aus. Maschmeyer, das Schwein, schwatzt Ferres eine Abstiegsversicherung auf, die sich als Lug und Trug entpuppt. Das Drama endet mit dem Dortmunder Zweitligaspiel gegen Aufstiegsfavorit 60, das die Löwen 9:0 gewinnen. 60 lacht, Ferres weint. Sowas hammse noch nie gesehen!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
Alle Infos zur Relegation 2017: Termine, Modus und TV-Übertragung
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig
Borussia Dortmund offenbar mit Tuchel-Nachfolger einig
So endete die Bundesliga-Partie Borussia Dortmund gegen Werder Bremen
So endete die Bundesliga-Partie Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

Kommentare