tz-Kolumne

Heinrich heute: Wief, La Mannschaft

+
Bundestrainer Joachim Löw und Team-Manager Oliver Bierhoff (l.) am Rande des Werbedrehs.

München - tz-Kolumnist Jörg Heinrich betrachtet in der Rubrik "Heinrich heute" die Sportwelt. Diesmal schreibt er über den Werbedreh des DFB-Teams.

Der DFB und Mercedes haben am Mittwoch den EM-Werbespot „Vive La Mannschaft“ vorgestellt. Und man muss sagen: Ist toll geworden. Die Audi-Fahrer Boateng und Neuer haben mühelos auf Mercedes umgeschult. Und an staatstragenden Sätzen wie „Frankreich, wir freuen uns auf dich“ hat Werbestratege Olli Bierhoff monatelang gefeilt. Nur eines irritiert: „Vive La Mannschaft“, was ist das eigentlich für eine Sprache? Wir wollen, dass unsere Kinder vernünftig Deutsch lernen – und unsere Nationalelf wirbt mit einem wirren und sinnfreien Sprachmischmasch, von dem keiner weiß, was es bedeutet. Aber mittlerweile haben wir das Geheimnis enttarnt. Denn in Wahrheit heißt es „Wief, La Mannschaft“ – mit „wief“ im Sinne von „aufgeweckt, ausgefuchst, clever, findig, geschickt, gewitzt, pfiffig, raffiniert“, wie es im Duden steht. Ganz schön wief, Le Bierhoff!

Jörg Heinrich

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Kommentare