Testspiel

Hertha 3:0 gegen Gaziantep - Gewitter zwingt zum Abbruch

Pal Dardai
+
Hertha-Trainer Pal Dardai gibt auf dem Platz Anweisungen.

Hertha BSC hat die Testspielserie vor der neuen Saison ungeschlagen abgeschlossen.

Bramberg - Der Berliner Fußball-Bundesligist gewann zum Abschluss des Trainingscamps in Österreich gegen den türkischen Erstligisten Gaziantep FK mit 3:0 (2:0). In der 57. Minute wurde die Partie wegen eines heranziehenden Gewitters abgebrochen.

Es war der sechste Sieg in der neunten Vorbereitungspartie, dreimal spielte Hertha remis. Gegen Gaziantep schossen Davie Selke (15.), Dodi Lukebakio per Foulelfmeter (45.+2) und Niklas Stark die Tore für die Berliner.

Trainer Pal Dardai hatte eine Woche vor dem Pflichtspielstart im DFB-Pokal beim Drittligisten SV Meppen nochmals weitgehend seine derzeit beste Elf aufgeboten, verzichtete aber auf Neuzugang Kevin-Prince Boateng.

Angreifer Selke eröffnete den Torreigen. Er scheiterte zunächst zwar mit einem Foulelfmeter am türkischen Torhüter Günay Güvenc, nutzte aber den Abpraller zu seinem schon neunten Treffer in der Saisonvorbereitung. Lukebakio und Stark wandelten die weitgehende Überlegenheit der Hertha in weitere Tore um. Zuvor hatte Hertha in Österreich schon gegen den FC Liverpool (4:3) und gegen Al-Hilal Riad aus Saudi-Arabien (3:2) gewonnen. Am Sonntag kehrt der Bundesligist nach Berlin zurück. dpa

Auch interessant

Kommentare