Alle Infos zur Ziehung 

Gruppenauslosung für die WM 2018 in Russland: Das ist heute der Modus

+
Aus solchen Schüsseln werden am 1. Dezember die Lose gezogen. 

Heute, am 1. Dezember 2017, findet in Russland die Auslosung der Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft in Moskau statt. Doch wie läuft das eigentlich ab? Das ist der Modus. 

Moskau - Portugal, Ghana und USA - so hießen im Sommer 2014 in Brasilien die Gruppengegner der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Ein Wiedersehen wird es mit den drei Nationalmannschaften vorerst nicht geben. Zwei Nationen haben die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland nicht geschafft, auf die Portugiesen kann die Elf von Trainer Joachim Löw erst ab dem Achtelfinale treffen. Denn: Die FIFA hat für die WM 2018 in Russland den Auslosungs-Modus geändert.

In Topf eins (bei uns können Sie heute übrigens die WM-Auslosung im Live-Ticker verfolgen) befinden sich nun neben Gastgeber Russland die sieben bestplatzierten Nationen, die die Qualifikation überstanden haben. Das sind neben Weltmeister Deutschland Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich. Auch die weiteren drei Lostöpfe sind über die Weltrangliste eingeteilt worden. Bedeutet: In Topf zwei befinden sich die acht Mannschaften, die in der Weltrangliste hinter den besten sieben liegen. Saudi Arabien hat die vermeintlich schwächste Nationalmannschaft der WM-Teilnehmer, befindet sich aktuell auf Weltranglistenposition 63 und wurde folglich Lostopf vier zugeteilt. 

In den vergangenen WM-Auslosungen wurden bei der Einteilung in die vier Töpfe auch geographische Aspekte berücksichtigt. Topf eins beinhaltete weiterhin den Gastgeber sowie die (zumeist) sieben bestplatzierten Nationen. Doch ab Topf zwei wurde anders eingeteilt: Alle weiteren Mannschaften aus Europa landeten in Topf vier, Mannschaften aus Asien, Afrika und Amerika wurden in Topf zwei und drei verteilt.

WM 2018 in Russland: Gruppen, Spielplan und Stadien im Überblick bei tz.de*.

Auslosung WM 2018 heute in Russland: Die Lostöpfe

Als letzte der 32 Nationen hat sich Peru für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifiziert - damit stehen nun auch die Lostöpfe der WM-Auslosung am 1. Dezember in Moskau fest. Deutschland wird als Weltmeister neben Gastgeber Russland im ersten Lostopf geführt. Zu Deutschland gesellen sich Brasilien, Portugal, Argentinien, Belgien, Polen und Frankreich. Jeder dieser Nationen wird eine der acht Gruppen bei der Weltmeisterschaft in Russland anführen. Die deutsche Elf kann in der Gruppenphase nicht auf diese Mannschaften aus dem ersten Topf treffen, doch drohen in Topf zwei Spanien, England oder Kolumbien.

Topf 1: Russland (Gastgeber), Deutschland (Weltranglistenplatz 1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7)

Topf 2: Spanien (8), Peru (10), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18)

Topf 3: Dänemark (19), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34)

Topf 4: Serbien (38), Nigeria (41), Australien (43), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi-Arabien (63)

So verfolgen Sie die WM-Auslosung heute live im TV, Live-Stream und bei uns im Live-Ticker. Genaue Informationen und Uhrzeit zur Auslosung finden Sie in unserer Zusammenfassung.

Auslosung WM 2018 heute in Russland: Der Qualifikationsmodus

Für jede Konföderation im Verband der FIFA gibt es einen vorher festgelegten Qualifikationsschlüssel. Demnach konnten sich aus Europa für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland neben dem Gastgeber 13 Nationen qualifizieren. Aus Afrika werden fünf Länder zum Turnier anreisen. Aus Asien sind vier Nationen sicher dabei, eine weitere hat die Möglichkeit, sich über die Playoffs zu qualifizieren, die gleiche Regelung gilt für Südamerika. Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik haben zusammen drei feste Plätze, eine Nation wurde in die Playoffs gegen den Asien-Vertreter geschickt. Ozeanien erhält einen Playoff-Platz. 

Australien nahm an der Qualifikation in Asien teil und konnte sich über die Playoffs für die WM qualifizieren. Neuseeland, Sieger der Ozeanien-Qualifikation, unterlag Peru (Fünfter der Südamerika-Quali) in den interkontinentalen Playoffs. 

Fußball-WM 2018: Die Teilnehmer nach Kontinent

Kontinent

Teilnehmer

Europa (14 Nationen)

Russland (Gastgeber), Deutschland, England, Spanien, Belgien, Polen, Serbien, Island, Frankreich, Portugal, Schweiz, Kroatien, Schweden, Dänemark

Afrika (5 Nationen)

Nigeria, Ägypten, Senegal, Marokko, Tunesien

Asien (4 Nationen)

Iran, Japan, Südkorea, Saudi-Arabien

Nord-/Mittelamerika und Karibik (3 Nationen)

Mexiko, Costa Rica, Panama

Südamerika (5 Nationen)

Brasilien, Uruguay, Argentinien, Kolumbien, Peru

Ozeanien (1 Nation)

Australien

Auslosung WM 2018 heute in Russland: Der Modus der Ziehung

Deutschland wird als Nation aus Topf eins eine der acht WM-Gruppen anführen. Zwischen dem 15. und 19. Juni absolviert die Elf von Bundestrainer Joachim Löw dann ihr erstes Gruppenspiel in Sotschi, Kasan, Moskau oder Rostow. 

Die FIFA schreibt auf ihrer Homepage zum Modus der Losziehung: „Alle Mannschaften werden nach sportlichen Grundsätzen den Töpfen 1 bis 4 zugeordnet, wobei jeder Topf acht Mannschaften enthält. Das bedeutet, dass die Oktober-Ausgabe der Weltrangliste verwendet wird, um alle qualifizierten Mannschaften den vier Töpfen entsprechend ihres Rangs in absteigender Reihenfolge zuzuordnen, wobei die besten sieben Teams zusammen mit Gastgeber Russland in Topf 1 sind. Das ursprüngliche Prinzip, den Teams die Gruppen zuzulosen, bleibt unverändert. Daher werden keine Mannschaften aus derselben Konföderation, mit Ausnahme der UEFA, die bis zu zwei Mannschaften in derselben Gruppe haben kann, in dieselbe Gruppe gelost.“

Sollte Deutschland beispielsweise also aus Topf zwei ein europäisches Team zugelost bekommen, kann aus den weiteren beiden Töpfen kein weitere Nation der UEFA den Deutschen zugeteilt werden. Ähnlich verfährt es mit Nationen aus den anderen Konföderationen. Wird beispielsweise Peru den Deutschen zugelost, können sämtliche südamerikanische Nationen nicht mehr in derselben Gruppe wie Deutschland spielen. 

Die Auslosung wird am1. Dezember 2017 im Kreml in Moskau stattfinden. 

Auslosung WM 2018 heute in Russland: Der Turnier-Spielplan

Die Gruppenphase läuft vom 14. bis zum 28. Juni 2018. (Gruppen, Spielplan und Stadien in der Übersicht)

Achtelfinale:

  • AF 1: 30.6., 16.00 Uhr, Kasan: Sieger Gruppe C - Zweiter Gruppe D 
  • AF 2: 30.6., 20.00 Uhr, Sotschi: Sieger Gruppe A - Zweiter Gruppe B
  • AF 3: 1.7., 16.00 Uhr, Moskau: Sieger Gruppe B - Zweiter Gruppe A
  • AF 4: 1.7., 20.00 Uhr, Nischni Nowogorod: Sieger Gruppe D - Zweiter Gruppe C
  • AF 5: 2.7., 16.00 Uhr, Samara: Sieger Gruppe E - Zweiter Gruppe F
  • AF 6: 2.7., 20.00 Uhr, Rostow: Sieger Gruppe G - Zweiter Gruppe H
  • AF 7: 3.7., 16.00 Uhr, Sankt Petersburg: Sieger Gruppe F - Zweiter Gruppe E
  • AF 8: 3.7., 20.00 Uhr, Moskau: Sieger Gruppe H - Zweiter Gruppe G

Viertelfinale:

  • VF 1: 6.7., 16.00 Uhr, Nischni Nowogorod: Sieger AF 1 - Sieger AF 2
  • VF 2: 6.7., 20.00 Uhr, Kasan: Sieger AF 6 - Sieger AF 5
  • VF 3: 7.7., 16.00 Uhr, Samara: Sieger AF 8 - Sieger AF 7
  • VF 4: 7.7., 20.00 Uhr, Sotschi: Sieger AF 3 - Sieger AF 4

Halbfinale:

  • HF 1: 10.7., 20.00 Uhr, Sankt Petersburg: Sieger VF 2 - Sieger VF 1
  • HF 2: 11.7., 20.00 Uhr, Moskau: Sieger VF 4 - Sieger VF 3

Spiel um Platz 3: 

  • 14.7., 16.00 Uhr, Sankt Petersburg: Verlierer HF 1 - Verlierer HF 2

Finale: 

  • 15.7., 17.00 Uhr, Moskau: Sieger HF 1 - Sieger HF 2

Auslosung WM 2018 heute in Russland: Die bisherigen Weltmeister

Jahr

Gastgeber

Weltmeister

1930

Uruguay

Uruguay

1934

Italien

Italien

1938

Frankreich

Italien

1950

Brasilien

Uruguay

1954

Schweiz

Deutschland

1958

Schweden

Brasilien

1962

Chile

Brasilien

1966

England

England

1970

Mexiko

Brasilien

1974

Deutschland

Deutschland

1978

Argentinien

Argentinien

1982

Spanien

Italien

1986

Mexiko

Argentinien

1990

Italien

Deutschland

1994

USA

Brasilien

1998

Frankreich

Frankreich

2002

Südkorea/Japan

Brasilien

2006

Deutschland

Italien

2010

Südafrika

Spanien

2014

Brasilien

Deutschland

Updates:

Update vom 1. Dezember 2017: Die deutsche Gruppe steht fest und sollte der Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw keine großen Probleme bereiten. Doch wie sieht es danach aus? Welche Hürden muss Deutschland nehmen, um ins Finale zu kommen? Hier erfahren Sie es.

Update vom 1. Dezember 2017: Die Auslosung in Moskau ist vorüber, die Gruppengegner der deutschen Nationalmannschaft stehen fest. Ein potenzieller Stolperstein in Gruppe F könnte Mexiko sein. Wir haben für Sie alle wichtigen Infos über Mexiko zusammengefasst.*

Update vom 21. November 2017: Bei der Auslosung der Gruppenphase für die Endrunde der WM 2018 in Russland am 1. Dezember droht dem DFB-Team eine Hammer-Gruppe. Hier bekommen Sie die Infos, auf welche Gegner Deutschland in der Gruppe treffen kann

*tz.de ist ein Angebot des Ippen Digital Redaktionsnetzwerkes

fmü mit dpa/SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

VfB trifft auf Bayer - Besondere Partie für Reschke
VfB trifft auf Bayer - Besondere Partie für Reschke
Ruhender Pol beim HSV - Bruchhagen gefällt der Job
Ruhender Pol beim HSV - Bruchhagen gefällt der Job
DFB: Akademie-Votum, Regionalliga-Reform und Lahm-Ehrung
DFB: Akademie-Votum, Regionalliga-Reform und Lahm-Ehrung
Beste Liga der Welt? - Bundesliga in Europa schlecht wie nie
Beste Liga der Welt? - Bundesliga in Europa schlecht wie nie

Kommentare