Vor dem Pokalfinale 

Heynckes mit deutlichen Worten zum Rücktritt von Sandro Wagner aus der DFB-Elf

+
Jupp Heynckes auf der PK. 

Jupp Heynckes wurde auf der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt auch zu Sandro Wagner und seinem Rücktritt aus der Nationalelf befragt. 

Berlin - Trainer Jupp Heynckes vom deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München sieht den Rücktritt seines Spielers Sandro Wagner aus der Nationalmannschaft als Fehler. "Ich denke, er hat zu voreilig emotional reagiert. Ich hätte es lieber anders gesehen, aber es ist seine persönliche Entscheidung, die muss man respektieren", sagte Heynckes am Freitag am Vorabend des DFB-Pokalfinales gegen Eintracht Frankfurt in Berlin. Zuletzt hatte sich auch Hoeneß kritisch geäußert.

Wagner (30) hatte seinen Abschied aus Frust über seine Nicht-Berücksichtigung für die WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) nach nur acht Länderspielen bekanntgegeben. Dabei kritisierte er Bundestrainer Joachim Löw.

Verfolgen Sie alle Neuigkeiten bis zum DFB-Finale bei uns im Countdown-Ticker

„Er ist total engagiert“

Heynckes lobte Winter-Zugang Wagner, dieser habe sich in München "wunderbar integriert. Er ist total engagiert, sehr ehrgeizig und morgens der erste Spieler an der Säbener Straße. Er hatte zwei Träume: Zu seinem Heimatverein zurückzukommen und in einer Mannschaft, die großartige Fußballer hat, Fuß zu fassen. Das hat er erreicht. Und er hatte den großen Traum, eine WM zu spielen."

Mitspieler Mats Hummels zeigte Verständnis für Wagners Frust. "Wenn die Enttäuschung für einen kurzen Zeitraum überhand nimmt, ist das sehr menschlich", sagte er: "Wir haben ihn getröstet, weil wir ihn als Typen mögen. Er spielt eine vorbildliche Rolle und gibt immer Gas."

So äußerte sich Ex-Trainer Nagelsmann über seinen Ex-Schützling Wagner

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League
Ticker: Real gewinnt dank katastrophaler Karius-Patzer die Champions League
Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an
Nie mehr für Real? Ronaldo deutet nach Triumph im CL-Finale Abschied an
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp
DFB-Team: Erster Wirbel im WM-Camp

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.