"Es ist etwas Besonderes"

Hier feiert Ballack sein Mini-Comeback

+
Michael Ballack in Chemnitz

Chemnitz - Es war ein Comeback für einen Abend. Erstmals seit 15 Jahren hat Michael Ballack wieder für seinen Heimatclub Chemnitzer FC gespielt.

Der inzwischen 36 Jahre alte Ex-Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft lief für die Himmelblauen aus Chemnitz am Samstag bei einem Oldie-Hallenturnier auf - und zeichnete sich gleich wieder als Torjäger aus. Beim Turnierauftakt gegen den FC Erzgebirge Aue half Ballack mit, einen 1:3-Rückstand durch zwei Treffer in einen 4:3-Sieg zu verwandeln. Mehr als 4500 Zuschauer in der Chemnitz Arena bejubelten ihren Michael, der im Sommer 1987 als Zehnjähriger von Motor Fritz Heckert Karl-Marx-Stadt zum CFC gekommen war. Der Club hieß damals noch FCK und war Leistungszentrum.

„Es ist etwas Besonderes“, sagte Ballack zu seiner Rückkehr, nachdem er im Oktober des Vorjahres offiziell seine Karriere beendet hatte. Über seine Pläne wollte der Sachse in seiner Heimat nichts verraten: „Ich komme jetzt erstmal zur Ruhe. Es sind ja erst einige Monate vergangen, seitdem ich aufgehört habe.“ Auf jeden Fall aber wolle er dem Fußball erhalten bleiben, ergänzte der 98-malige Nationalspieler: „Ich liebe den Fußball viel zu sehr, um endgültig goodbye zu sagen.“ Von Chemnitz aus hatte der in Görlitz geborene Ballack vor 15 Jahren seine internationale Karriere gestartet.

Ballack hat vorerst dementiert, dass sein Abschiedsspiel in Leipzig stattfinden wird. Am Rande eines Oldie-Turniers in Chemnitz sagte der langjährige Star der Fußball-Nationalmannschaft: „Da waren die Medien schneller als ich. Es gibt noch einiges zu klären, bislang steht noch nicht fest, wo das Spiel stattfinden wird.“ Neben Leipzig sind auch Leverkusen und Kaiserslautern im Gespräch. Als Termin ist der 5. Juni vorgesehen.

dpa/sid

Die 20 besten deutschen Fußballer seit der Wiedervereinigung

Wer war seit der Wiedervereinigung der beste Spieler, der den gesamtdeutschen Bundesadler auf der Brust trug? Die "Sport Bild" hatte anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Wiedervereinigung ihre Leser online dazu aufgerufen, die besten Nationalspieler Deutschlands seit 1990 zu wählen. Über 100.000 Leser haben sich beteiligt. Hier sehen Sie die Top 20. © Getty
Platz 20: Mario Basler © Getty
Platz 19: Andreas Köpke © Getty
Platz 18: Andreas Möller © Getty
Platz 17: Lukas Podolski © Getty
Platz 16: Guido Buchwald © Getty
Platz 15: Stefan Effenberg © Getty
Platz 14: Mehmet Scholl © Getty
Platz 13: Thomas Häßler   © Getty
Platz 12: Bernd Schneider © Getty
Platz 11: Jürgen Kohler © Getty
Platz 10: Andreas Brehme © Getty
Platz 9: Jürgen Klinsmann © Getty
Platz 8: Philipp Lahm © Getty
Platz 7: Miroslav Klose © Getty
Platz 6: Matthias Sammer © Getty
Platz 5: Michael Ballack © Getty
Platz 4: Bastian Schweinsteiger © Getty
Platz 3: Rudi Völler © Getty
Platz 2: Lothar Matthäus © Getty
Platz 1: Oliver Kahn © Getty

Auch interessant

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held
Schweigeminute für Halle bei DFB-Spiel: Fan wird mit „Halt die Fresse“ zum gefeierten Held
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?

Kommentare