1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Hitzlsperger bereut Wechsel: "Ich war naiv"

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Thomas Hitzlsperger (r.) bei einem seiner wenigen Einsätze im Lazio-Trikot © Getty

Rom - Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger hat seinen Wechsel zu Lazio Rom im Nachhinein als Fehler bezeichnet und äußert sich zu seiner Zukunft.

“Damals war ich sicher: Ich bin jetzt 28, da sollte es mir gelingen, mich schnell anzupassen und gleich bei Lazio zu spielen. Das war eine Fehleinschätzung, da habe ich mich übernommen“, sagte der Mittelfeldspieler in einem Interview dem “Kicker“ (Dienstag).

Hitzlsperger war in der abgelaufenen Saison weder bei den Römern noch beim VfB Stuttgart Stammspieler und wurde deshalb auch nicht ins vorläufige deutsche WM-Aufgebot berufen. Dabei war er im Januar extra vom VfB zu Lazio gewechselt, um seine WM-Chancen zu verbessern.

Die schönsten Fußballer der Welt - oben ohne!

Hitzlsperger räumte ein, bis zuletzt auf eine WM-Teilnahme gehofft zu haben. “In der Nationalmannschaft habe ich über 50 Spiele und dabei auch gute. Da kann man Erfahrung mitbringen“, sagte er. Seine Nicht-Berücksichtigung könne er trotzdem verstehen: “Ich habe mit dem Schritt zu Lazio etwas riskiert. Aber die Rechnung ging nicht auf.“

Wo der 28-Jährige in der neuen Saison spielen wird, ist offen. Als Interessent gilt der englische Club Tottenham Hotspur. “Eine Zukunft bei Lazio ist schwer vorstellbar“, sagte Hitzlsperger. “Ich kann mir einen Wechsel in die Bundesliga gut vorstellen. Andererseits schreckt es mich aber nicht, wieder ins Ausland zu gehen.“

dpa

Auch interessant

Kommentare