Hoffenheim sucht neuen Ibisevic

+
Ob er ersetzt werden kann? Vedad Ibisevic.

La Manga - Der Schock saß ganz tief. Die schwere Verletzung von Vedad Ibisevic (Verdacht auf Kreuzbandanriss) hat die Stimmung im spanischen Trainingslager von 1899 Hoffenheim schlagartig auf den Nullpunkt gesenkt.

Sagenhafte 18 Tore hatte Ibisevic in der Hinrunde erzielt und damit maßgeblichen Anteil daran, dass der Aufsteiger sich auf Anhieb die Herbstmeisterschaft sicherte. Und jetzt? Ohne den besten Torschützen der Bundesliga – können die Hoffenheimer den Bayern da noch die Stirn bieten? Manager Jan Schindelmeiser geht davon aus, dass der Bosnier mindestens ein halbes Jahr fehlen wird. Ibisevic wurde gestern nach Heidelberg geflogen, wo eine genaue Diagnose nach eingehender Untersuchung gestellt werden sollte.

Trainer Ralf Rangnick zeigte sich bestürzt über den Ausfall des bosnischen Nationalspielers: „Für den Jungen ist das verdammt traurig. Er war hier im Trainingslager extrem gut drauf und hat da angeknüpft, wo er im vergangenen Jahr aufgehört hat.“

Die Suche nach einem Nachfolger hat bereits begonnen. Rangnick machte deutlich, dass der Klub für den neuen Angreifer von seinem bisherigen Stil, auf junge, talentierte Spieler zu setzen, abweichen werde: „Er kann ruhig auch ein bisschen älter als Vedad sein. Vor allem muss er seine Torjäger-Qualitäten nachgewiesen haben.“

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Haaland: FC-Bayern-Legende sieht das Mega-Talent „als Lewandowski-Nachfolger“ 
Haaland: FC-Bayern-Legende sieht das Mega-Talent „als Lewandowski-Nachfolger“ 
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Thomas Müller: Mögliche DFB-Rückkehr? Jetzt äußert sich Bierhoff - Olympia-Gespräche laufen bereits
Thomas Müller: Mögliche DFB-Rückkehr? Jetzt äußert sich Bierhoff - Olympia-Gespräche laufen bereits

Kommentare