1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Hoffenheims David Raum und sein Traum auf der Brust

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

David Raum
Hoffenheims David Raum (l) zeigt nach seinem Tor zum 3:1 sein neues Tattoo. © Uwe Anspach/dpa

Nach seinem Treffer zum 3:1-Endstand in der Nachspielzeit zerrte David Raum seinen Trikotausschnitt nach unten. Was da genau zu sehen war, erklärte der Fußball-Nationalspieler der TSG 1899 Hoffenheim nach dem Abpfiff in der Bundesliga-Partie gegen den FC Augsburg.

Sinsheim - „Ich habe mir in der Winterpause den Spruch 'Living the Dream' tätowieren lassen“, sagte der 23-Jährige im Sky-Interview am Samstagabend.

Raum hat seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer von Fürth in den Kraichgau eine steile Karriere hingelegt. „Ich habe in Interviews immer wieder gesagt, dass ich momentan meinen Traum lebe. Das letzte Jahr war Wahnsinn für mich“, sagte der linke Flügelspieler. „Ich bin von der zweiten in die erste Liga bis hin zur Nationalmannschaft gekommen. Ich lebe den Traum von jedem kleinen Fußballjungen in Deutschland, und deshalb passt der Spruch ganz gut. Der Torjubel war dann der richtige Zeitpunkt, den Spruch zu zeigen.“

Auch gegen Augsburg zählte Raum wieder zu den Besten seines Teams. Drei Länderspiele hat er inzwischen absolviert. In dieser Form ist er ein heißer WM-Kandidat für Bundestrainer Hansi Flick. dpa

Auch interessant

Kommentare