Holgers Höhenflug: Macht ihn der Erfolg beliebt?

+
Holger Fach und die tolle Serie des FCA.

Augsburg - Rainer Hörgls beste Zweitliga-Serie mit dem FC Augsburg? Fünf Spiele ohne Niederlage.

Ralf Loose? Vier Spiele. Trainer Holger Fach stellt seine Vorgänger locker in den Schatten.

Holgers Höhenflug: Seit acht Spielen ist der FCA mittlerweile ungeschlagen. Nur der FC Bayern hat im deutschen Profi-Fußball derzeit eine noch längere Erfolgsserie… Ganz nebenbei stellte Fach beim 2:0 gegen Hansa Rostock seine eigene, kleine Rekordserie auf: Zum ersten Mal in seinen 109 Spielen als Profi-Trainer gelangen ihm drei Siege in Folge. Und noch ist (lange?) nicht Schluss…

Doch macht ihn der Erfolg beliebt bei den Fans? „Richtig lieben sie Fach immer noch nicht…“, meint Walter Sianos, FCA-Fanbeauftragter: „Die Leute sind jetzt aber wegen der Serie ruhig.“ Sein Kollege Tom Marzahn sieht die Anhänger in zwei Lager gespalten: „Die sehr kritische Meinung zum Trainer hat bei Teilen der Fans nachgelassen, andere haben sie nach wie vor.“ Sianos und Marzahn sind sich einig, dass Fach in Sachen Außendarstellung dazugelernt hat. Doch was sagen die Fans? Die tz hat sich umgehört:

Dominik Keller, 24, Gersthofen:Ich bin nach wie vor nicht überzeugt von Fach – wegen seiner Außendarstellung: wie er die Stadt und den Verein dargestellt hat, wie er sich gegenüber uns Fans verhalten hat. Das vergisst man nicht. In seinen Interviews ist er über uns, die Stadt, die Geschäftsstelle etc. hergezogen. Weil es sportlich läuft, hält er sich momentan zurück. Aber sobald es nicht mehr läuft, wird’s wieder losgehen.

Josef Meier, 65, Augsburg:Er ist ein guter Trainer! Fach wirkt ein bisschen arrogant, ist in Wirklichkeit aber gar nicht so. Wenn die Mannschaft nicht so spielt, wie er es vorgibt, kann er nicht schuld sein. Diese professionellen Motzer sollten ein wenig mehr Geduld haben! Die gehen doch nur ins Stadion, um sich auszukotzen. Ahnung vom Fußball haben sie aber keine.

Ludwig Sandmair, 74, Friedberg: Man muss einem Trainer Zeit geben, seine Mannschaft aufzustellen. Drei Trainer in einer Saison, das bringt nichts. Jetzt sieht man: Sie sind stabil. Persönlich will ich Fach nicht beurteilen. Dazu kenne ich ihn zu wenig.

Rainer Liebs, 38, Neusäß:Klar, jetzt ist der Erfolg da. Aber Fach hatte eine sehr lange Durststrecke… Sonderlich beliebt ist er jetzt immer noch nicht. Er meint, über den Dingen zu stehen. Seine Distanz zum Umfeld ist zu groß. Aber so ist er nun mal. Er hat seinen eigenen Charakter, aber sollte ein bisschen umgänglicher sein.

Annemarie Rainer, 47, Augsburg:Er ist jetzt sicherlich beliebter. Er hat dazugelernt. Auf mich wirkt er aber ein bisschen unfreundlich. Er lacht selten. Aber wir wollen ja kein Foto-Modell, sondern einen guten Trainer! Und wenn die Leistung stimmt…

Günter Kling, 42, Diedorf:Er ist offener geworden. Er hat sich geändert, ist seiner Linie aber treu geblieben. Er hat eingesehen, dass es so nicht geht. Ohne Fans und Umfeld geht gar nichts! Jetzt ist das Eis gebrochen.

Tobias Kimmel

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

FC Liverpool gegen Manchester United: Premier League heute live im TV und Live-Stream
FC Liverpool gegen Manchester United: Premier League heute live im TV und Live-Stream
Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
Nächster Winter-Transfer fast perfekt: BVB hat deutschen Nationalspieler an der Angel
BVB-Sorgenkind Alcacer vor Abschied: Zerstörtes Verhältnis zu Favre Schuld?  
BVB-Sorgenkind Alcacer vor Abschied: Zerstörtes Verhältnis zu Favre Schuld?  
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden
Jürgen Klinsmann und seine Trainer-Lizenz: Sitzt er gegen Bayern auf der Bank? DFB und DFL haben entschieden

Kommentare