Heldt: Khedira-Transfer nicht von CL-Start abhängig

+
Bald Kollegen: Roman Neustädter (l.) und Sami Khedira.

Gelsenkirchen - Sportvorstand Horst Heldt geht davon aus, dass ein denkbarer Transfer von Weltmeister Sami Khedira zu Schalke 04 auch ohne Königsklassen-Start der Gelsenkirchener möglich ist.

"Einzelne Personalentscheidungen sind nicht von einer Champions-League-Qualifikation abhängig", sagte Heldt bei "Sport Bild Plus" (Montag).

Schalke prüfe weiterhin, ob ein Transfer dieser Größenordnung realisierbar sei, ergänzte Heldt. Khedira wird Champions-League-Titelverteidiger Real Madrid nach dieser Saison ablösefrei verlassen. "Aber natürlich gibt es am Ende Dinge, die für uns sprechen, und Dinge, die für andere Vereine sprechen. Wir sind nicht der einzige Verein, der sich mit Sami Khedira auseinandersetzt", meinte Heldt.

Der ehemalige Stuttgarter Khedira dürfte bei einer Rückkehr in die Bundesliga zu den Top-Verdienern im Land des Weltmeisters gehören.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Sportvorstand Reschke erwartet bei VfB 20-Millionen-Transfer
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Fahrplan in der WM-Qualifikation - noch neun Plätze offen
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
Panama jubelt trotz Phantomtor - USA verpassen WM
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben
UEFA Nations League: DFB-Team vor attraktiven Aufgaben

Kommentare